Der 15-jährige Max Mewes aus Sachsenried leitete das Eishockey-Projekt an der Mittelschule in Schongau. fkn

Gelungenes Schulprojekt in Schongau: Max macht den Lehrer

Schongau - Eishockey an der Mittelschule - das gab’s in Schongau früher nie. Heuer war das anders. Da flitzten die Schüler mit dem Puck übers Eis. Maßgeblich dafür verantwortlich ist ein Schüler selbst: Max Mewes, 15 Jahre jung, Strahlemann und inzwischen Juniorennationalspieler.

„Auf einem Klassensprecherseminar haben wir den Vorschlag gebracht“, erzählt Max, der sich ein solches Team schon seit längerer Zeit gewünscht hat. Mit Unterstützung des Sportlehrers wurde daraufhin eine Schulmannschaft, bestehend aus 13 Buben und zwei Mädchen, zusammengestellt.

Die Besonderheit an diesem Projekt: Max Mewes bereitete das Training selbst vor und erklärte anhand einer Magnettafel seinen Schulkameraden die entsprechenden Übungen. Die Schüler nahmen zu seiner Freude das Training sehr ernst und waren an allen drei Mittwochnachmittagen gewillt, sich spielerisch zu verbessern. Der beste Beweis also für Max, dass er seine Arbeit sehr erfolgreich und interessant gestalten konnte.

Zu den Höhepunkten der Saison zählte ein Freundschaftsspiel gegen die benachbarte Realschule sowie eine weitere Partie gegen die Mittelschule aus Peißenberg. Dabei feierte die Schongauer Mannschaft einen souveränen 10:4-Sieg. Das von einem Peißenberger Schüler geleitete Spiel war daher der erfolgreiche Abschluss eines gelungen Schulprojekts, das in jedem Falle nächste Saison fortgesetzt wird - mit Max Mewes als Trainer. Denn ein Leben ohne Eishockey kommt für den Sachsenrieder ohnehin nicht in Frage.

Während für die meisten Eishockeyspieler die Saison bereits beendet ist, steht für den 15-jährigen Hobby-DJ noch ein Ländervergleich mit der U16-Nationalmannschaft in der Schweiz an.

Im Verein spielte Max heuer noch für die Schülermannschaft aus Kaufbeuren. Doch das Ziel für die kommende Saison hat er bereits fest im Blick: „Ich möchte es in den Stammkader der Jugendmannschaft schaffen.“ Das Team spielt bereits in Deutschlands höchster Nachwuchsliga, der DNL. Dort sieht Max die besten Chancen, seinen Traum vom Eishockey-Profi zu verwirklichen.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frische, Qualität und Wohlfühlfaktor
Ingenried hat jetzt etwas, das sich viele kleinere Orte wünschen. Was das ist? Lesen Sie selbst!
Frische, Qualität und Wohlfühlfaktor
Eintrittskarten in einen neuen Lebensabschnitt
Fröhliche Gesichter bei Schülern. Lachende Eltern. Es gibt nicht so viele Tage im Schuljahr, an denen beides der Fall ist. In Schongau gab es jetzt solch einen Tag an …
Eintrittskarten in einen neuen Lebensabschnitt
Wo Autos für Ärger sorgen - Verkehrszählung gibt Anliegern Recht
Eigentlich sollte noch vor der Sommerpause eine Entscheidung fallen, wie es mit der geänderten Verkehrsführung in der Peitinger Ortsmitte weitergeht. Doch die wurde …
Wo Autos für Ärger sorgen - Verkehrszählung gibt Anliegern Recht
38 Absolventen mit Einser-Durchschnitt
Die Schulzeit liegt nun hinter ihnen: 183 Absolventen der Pfaffenwinkel-Realschule Schongau haben in der Lechsporthalle Schongau gefeiert. Bemerkenswert sind vor allem …
38 Absolventen mit Einser-Durchschnitt

Kommentare