+
Die Erschließungsarbeiten am Monika-Karsch-Ring in Rott sind in vollem Gange.

Gemeinderat Rott

Monika-Karsch-Ring in Rott nimmt Formen an

In Rott nimmt die nach der bekannten Rotter Sportschützin Monika Karsch benannte Straße im Neubaugebiet „Rott Nord-Ost“ Formen an. Die Erschließung des rund zwei Hektar großen Wohnbauareals ist in vollem Gange.

Rott – Der Rottter Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Fortschritt im Neubaugebiet „Rott Nord-Ost“ auf der Tagesordnung gehabt. Bis in den Herbst sollen die Kanalrohre, die Strom-, Wasser- und Breitbandschlüsse verlegt sowie die Straße gebaut sein.

Zuletzt schaffte der Gemeinderat Rott mit der Aufstellung des Bebauungsplan auch offiziell Baurecht. Bevor es zur Abstimmung kam, wurden noch die Stellungnahmen von öffentlicher und privater Seite behandelt. „Es gab aber keine“, erklärte Bürgermeister Quirin Krötz.

Eindeutig fiel danach auch das Votum der Ratsmitglieder aus, die ohne Gegenstimme den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan absegneten.

Im Vorfeld hatte sich der Gemeinderat bereits auf die Vergaberichtlinien für die 24 zur Verfügung stehenden Bauplätze geeinigt. Hierzu wurden drei Vergabegrundlagen festgelegt. Im Einheimischen-Modell kostet der Quadratmeter Bauland inklusive Erschließung und Breitbandanschluss 140 Euro je Quadratmeter. Für Rotter Bürger, die die Kriterien des Einheimischen-Modells nicht erfüllen, kostet der Quadratmeter 220 Euro. Auf dem freien Markt steigt der Preis in der dritten Stufe auf 260 Euro pro Quadratmeter.

Elf Bauplätze sind bereits im Einheimischen-Modell, sowie jeweils zwei in den Stufen zwei und drei zugesagt. In den nächsten Wochen sollen die entsprechenden Kaufverträge notariell abgeschlossen werden. Für Ende Oktober bis Anfang November sollen die Erschließungsarbeiten so weit fortgeschritten sein, dass mit dem Erstellen der ersten Wohngebäude am Monika-Karsch-Ring begonnen werden kann.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongauer CSU will Expressbus nach Augsburg
Die Schongauer CSU will beim geplanten Neubaugebiet Schongau-Nord am Ball bleiben und fordert von der Stadt einen Projektbeauftragten, der sich des Themas besonders …
Schongauer CSU will Expressbus nach Augsburg
Schreiben ist für Simon Schmitt ein schöner Ausgleich
Als Schwabniederhofener Entertainer  Nr. 1 wurde  Simon Schmitt  schon betitelt. Mit einem Programm „Schmitt happens“ und seinen aberwitzigen Geschichten hat er die …
Schreiben ist für Simon Schmitt ein schöner Ausgleich
„Zukunftsorientiert und vernünftig“ will Seitz-Hoffmann sein
Öffentlicher Personen-Nahverkehr und Gesundheitswesen sind ihre Themen. Zum Auftakt des Bundestagswahlkampfs hatte Grünen-Bundestagskandidatin Gabriela Seitz-Hoffmann …
„Zukunftsorientiert und vernünftig“ will Seitz-Hoffmann sein
Unfall durch waghalsiges Überholen
Wegen eines gefährlichen Überholmanövers hat ein 32-jähriger Steingadener einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht.
Unfall durch waghalsiges Überholen

Kommentare