Haushalt Böbing

„Davon träumen andere Gemeinden“

Böbing - Knapp vier Millionen Euro beträgt der Haushalt der gut 1200 Einwohner zählenden Gemeinde Böbing in diesem Jahr – und liegt damit rund 400 000 Euro über dem des Vorjahres. Grund dafür, dass die Rücklagen von derzeit 997 000 Euro um 263 000 Euro erleichtert werden müssen.

„Wir stehen mit unserm Haushalt hervorragend da“, meinte Robert Eder, Vorsitzender des Böbinger Haushaltsausschusses. Bürgermeister Peter Erhards Fazit dazu war durchaus positiv: „Die Gemeinde ist auch in Zukunft leistungsfähig.“

Der Griff in die Rücklagen ist zu verkraften, weil darin eine knappe Million Euro angespart wurden. 2,73 Millionen Euro beträgt der Verwaltungshaushalt, 1,23 Millionen der Vermögenshaushalt. Der Bürgermeister der 1200 Einwohner zählenden Gemeinde freut sich vor allem darüber, dass die Gemeinde mit derzeit 384 000 Euro Schulden finanziell hervorragend dasteht. „Davon träumen andere Gemeinden.“

Wertschätzung für die Kinder

An Ausgaben mangelt es der Gemeinde auch in diesem Jahr nicht. Allein die Landkreisumlage beträgt bei einem Hebesatz von derzeit 56 Prozentpunkten satte 851 000 Euro. Sie liegt damit mit 90 000 Euro über der Kreisumlage des Vorjahres. Der Hebesatz von 56 Prozentpunkten bedeutet übrigens, dass die Gemeinde von jedem eingenommenen Euro 56 Cent an den Landkreis abführen muss. Ein weiterer Brocken mit 110 000 Euro ist die Gewerbesteuerumlage. Für Schule und Kindergarten bleiben nach Abzügen aller staatlichen Zuschüsse immer noch 345 000 Euro, die von der Gemeinde aufzubringen sind. Damit, so Erhard, werde deutlich, welch hohe Wertschätzung die Kinder in Böbing genießen.

An die Verwaltungsgemeinschaft muss die Gemeinde weitere 178 000 Euro abführen. Für die Erschließung von Grundstücken rechnet die Gemeinde mit rund 420 000 Euro, für den Kauf von Grundstücken nochmals mit 50 000 Euro.

Dem allerdings stehen die Einnahmen für den Verkauf von Grundstücken im Baugebiet See-Lugenauweg in Höhe von 250 000 Euro und 265 000 Euro an Einnahmen für Erschließungsarbeiten gegenüber. Der neue Traktor für den Bauhof kostet rund 85 000 Euro. „All die Ausgaben sind sehr konservativ geplant worden“, sagte Erhard. Die allesamt nicht möglich wären, wenn da nicht auch ordentliche Summen an Einnahmen verbucht werden könnten.

Keine Kritik am Haushalt 

Allein der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer beträgt 750 000 Euro (2015: 680 000 Euro). Hierbei erhalten die Gemeinden einen Anteil von 15 Prozent der im Gemeindegebiet erzielten Einkommensteuer. Die Schlüsselzuweisung vom Land bringt weitere 445 000 Euro in die Kasse. Bei der Gewerbesteuer rechnet die Gemeinde heuer mit 320 000 Euro, bei der Grundsteuer A und B zusammen mit 141 000 Euro. Geradezu bescheiden nimmt sich da mit 3300 Euro die erwartete Hundesteuer aus.

Die Gemeinderäte hatten auf der Sitzung am Montagabend nicht das geringste an diesem Haushaltsplan, der von Robert Eder in den einzelnen Positionen erläutert wurde, auszusetzen. Geschlossen hat das Gremium dem Haushaltsplan 2016 zugestimmt.

Walter Kindlmann

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe</center>

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe
<center>Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss</center>

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss
<center>Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger</center>

Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger

Samt-Kropfband mit Strass-Brezn-Anhänger

Meistgelesene Artikel

Hirschvogeleck: Ampelanlage kommt
Peiting – Die Verkehrsführung am sogenannten Hirschvogeleck beschäftigt den Gemeinderat schon seit Jahrzehnten. Im Sommer vergangenen Jahres ist eine Entscheidung …
Hirschvogeleck: Ampelanlage kommt
91-Jährige von Auto erfasst
Peiting - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag am neuen Kreisverkehr neben der Raiffeisenbank in Peiting ereignet. 
91-Jährige von Auto erfasst
Schimmelbefall und Eiskeller statt Aula
Schongau – Alles andere als angenehm ist seit einiger Zeit der Unterricht im Altbau der Schongauer Staufer-Grundschule. Frei nach dem Motto „Bikini oder Pelzmantel“ …
Schimmelbefall und Eiskeller statt Aula
Einbrecher hinterlässt Blutspur
Hohenfurch - Überall Blut fand die Polizei in einem Firmengebäude in Hohenfurch. Außerdem fehlt Bargeld, das in eine Schublade gesperrt war. 
Einbrecher hinterlässt Blutspur

Kommentare