Traumflitzer: Dieser AC Cobra aus Kapstadt am Start am Hauptplatz in Peiting. fotos: uf

Historische Fahrzeuge und viel Nostalgie in Peiting

Peiting - Ein Hauch von Nostalgie wehte jetzt über den Hauptplatz beim 23. internationalen Oldtimer-Treffen der Oldtimerfreunde im MSC Peiting und lockte zahlreiche Schaulustige an.

Insgesamt 80 Pkws sowie rund 100 Motorräder bis Baujahr 1979 rollten an. 65 Starter nahmen an der Ausfahrt, die bei herrlichstem Sonnenschein über den Deutensee nach Lechbruck, Prem, Trauchgau, Steingaden und Wildsteig führte, teil. „Ich hab schon so ein Auto haben wollen, seit ich 14 war“, erzählt Sabine Baader, stolze Besitzerin eines knallgelben Ford Capri Baujahr 1979. Ebay machte es schließlich möglich. Das ersteigerte, fahrtüchtige Auto hat die Peitingerin eigenhändig zerlegt und abgeschliffen, um es schließlich neu lackieren zu können. Am Treffen samt Ausfahrt nahm sie dieses Wochenende bereits zum dritten Mal teil.

Heino Frank aus Gomaringen, Kreis Tübingen, hat sein Traumauto, einen AC Cobra Baujahr 1965 ebenfalls im Internet entdeckt und von Kapstadt per See-Container einschiffen lassen. Nicht so lange suchen musste dagegen Christian Müller aus Pähl nach seiner DKW SP 200A. Die hat er nämlich vom Opa geerbt und selber hergerichtet. Ein Stammgast bei der Ausfahrt ist Hans März aus Forst mit seinem „grünen Elefant“, einer Zündapp Baujahr 1953 mit Beiwagen.

Die weiteste Anreise hatte wohl Jörg Hebald aus Sachsen mit einem roten Mercedes 300 SL Cabrio Baujahr 1973, den er von seinem Vater übernommen und zum ersten Mal nach Bayern gelenkt hat.

Es war also jede Menge geboten für die Besuchermenge, die sich am Hauptplatz um die geparkten Autos tummelte und zum Start der Ausfahrt die Straße säumte.

Das Oldtimer-Treffen fand übrigens dieses Jahr zum ersten Mal am Hauptplatz statt. „Bürgermeister Michael Asam war schon immer der Meinung, dass das Treffen hierher gehört“, meinte Organisator und erster Vorsitzender des MSC Adolf Niedermeier. Und der Hauptplatz sowie die angrenzende Füssener Straße boten wirklich eine malerische Kulisse für die historischen Fahrzeuge.

Die Anmeldung zur Ausfahrt erfolgte in der Tenne des Gasthof Buchberger, die die Oldtimerfreunde liebevoll dekoriert hatten. Besonders die eigens gestalteten dunkelgrünen Erinnerungs-Plaketten waren bei den Teilnehmern des Treffens heiß begehrt. Bei der Ausfahrt ging es nicht nur darum, in gemächlichem Tempo eine landschaftlich schöne Strecke zu genießen, die Teilnehmer mussten auch mit einem Foto-Plan verschiedene Orte ansteuern und ausfindig machen. Und das Glück hatte natürlich auch seine Hand im Spiel um die Pokale. Nämlich auf der historischen Holz-Kegelbahn in der Illach-Gaststätte, wo eifrig um Punkte gekämpft wurde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Partner (25) - und macht berührendes Video
Für Maria Z. ist nichts mehr, wie es war, seit ihr Partner Christian (25) bei einem Bergunglück in Tirol starb. Für ihn machte sie ein emotionales Video.
Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Partner (25) - und macht berührendes Video
Fridays for Future Dahoam: Wachstücher als Alternative zurFrischhaltefolie
Fridays for Future: Für die einen ein Reizwort, für die anderen das neue Evangelium. Ich möchte Ihnen immer freitags Tipps geben, wie man im ganz Kleinen zu Hause …
Fridays for Future Dahoam: Wachstücher als Alternative zurFrischhaltefolie
Gemeinde Bernbeuren weist neues Baugebiet aus
Pünktlich zur Weihnachtszeit legt der Gemeinderat in Bernbeuren den Bürgern ein ersehntes Geschenk auf den Gabentisch: den Aufstellungsbeschluss für ein neues Baugebiet. …
Gemeinde Bernbeuren weist neues Baugebiet aus
Leitplanken-Kollision, Auffahrunfall und eine gesperrte Behelfsbrücke
Gleich mehrere Unfälle haben am gestrigen Donnerstag die Einsatzkräfte im Schongauer Land in Atem gehalten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Echelsbacher …
Leitplanken-Kollision, Auffahrunfall und eine gesperrte Behelfsbrücke

Kommentare