+

Drogenfahrt endet in Wiese

21-Jähriger nach Joint vor Polizei geflohen

  • schließen

Jede Menge Ärger hat sich ein 21-Jähriger aus dem Altlandkreis Schongau eingehandelt, der am Donnerstagabend mit dem Auto vor der Polizei geflüchtet ist. Er hatte zuvor Marihuana konsumiert.

Hohenfurch – Wie die Beamten mitteilen, wollten sie den jungen Mann um 20.40 Uhr mit seinem Wagen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Hohenfurch stoppen. Der 21-Jährige ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und gab Gas. Weit kam er nicht, sein Auto blieb in einer Wiese stecken. Gegenüber der Streifebesatzung war er sofort geständig und gab zu, kurz zuvor Marihuana konsumiert zu haben. Ein Drogentest verlief positiv. Im Auto entdeckten die Polizisten weitere „Rauschgiftutensilien“ und stellten sie sie sicher. 

Der 21-Jährige wurde zu einem Bluttest ins Krankenhaus gebeten, seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die CSU ergrünt, ohne zu erröten“
Die Grünen sehen sich als die neue Volkspartei. Dies war eine der Feststellungen, die rund 60 Gäste am Sonntag beim Neujahrsempfang des Kreisverbands der Partei in dem …
„Die CSU ergrünt, ohne zu erröten“
Beim Schneeschaufeln vom Dach gestürzt
Gleich mehrere Schutzengel hat ein 54-jähriger Peitinger gehabt, der beim Schneeschaufeln vom Hausdach gestürzt ist – sechs Meter tief. Wie durch ein Wunder blieb der …
Beim Schneeschaufeln vom Dach gestürzt
Gewerbeverband zurückhaltend, aber aktiv
„Ja, es gibt uns noch.“ Ruhig ist es geworden um den Bund der Selbständigen in Schongau. Aber auch wenn sich auf der Internetseite des Gewerbeverbandes nichts bewegt, …
Gewerbeverband zurückhaltend, aber aktiv
Umfrage unter Krebspatienten
Auch wenn die Bevölkerung im Landkreis Weilheim-Schongau nicht wächst, wird die Zahl der Krebserkrankungen voraussichtlich zunehmen. Warum dies so ist, erklärte …
Umfrage unter Krebspatienten

Kommentare