+

Drogenfahrt endet in Wiese

21-Jähriger nach Joint vor Polizei geflohen

  • schließen

Jede Menge Ärger hat sich ein 21-Jähriger aus dem Altlandkreis Schongau eingehandelt, der am Donnerstagabend mit dem Auto vor der Polizei geflüchtet ist. Er hatte zuvor Marihuana konsumiert.

Hohenfurch – Wie die Beamten mitteilen, wollten sie den jungen Mann um 20.40 Uhr mit seinem Wagen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Hohenfurch stoppen. Der 21-Jährige ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und gab Gas. Weit kam er nicht, sein Auto blieb in einer Wiese stecken. Gegenüber der Streifebesatzung war er sofort geständig und gab zu, kurz zuvor Marihuana konsumiert zu haben. Ein Drogentest verlief positiv. Im Auto entdeckten die Polizisten weitere „Rauschgiftutensilien“ und stellten sie sie sicher. 

Der 21-Jährige wurde zu einem Bluttest ins Krankenhaus gebeten, seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beton gebrochen: Nächste Panne am Mühlkanal
Eine zu enge Kurve an der Behelfsbrückenzufahrt, Kampfmittel im Wasser, die längst hätten beseitigt werden sollen und immer wieder Sperren aus heiterem Himmel, über die …
Beton gebrochen: Nächste Panne am Mühlkanal
Nächtlicher Großeinsatz: Mann in Klinik geflogen - Spurensicherung vor Ort
In der Nacht zum Dienstag lief in Schongau ein Großeinsatz der Polizei. Der Hintergrund: An einer Kreuzung wurde ein schwer verletzter Mann aufgefunden. 
Nächtlicher Großeinsatz: Mann in Klinik geflogen - Spurensicherung vor Ort
„Dem Lerneifer steht nichts mehr im Weg“
Die neuen Räumlichkeiten der Pfaffenwinkel-Realschule sind feierlich eingeweiht und gesegnet worden. Wobei der Begriff „Raum“ mehr beinhaltet, als 1800 Quadratmeter …
„Dem Lerneifer steht nichts mehr im Weg“
Renaturierung: Wie die Ammer wieder wurde, wie sie einmal war
Die Ammer ist eines der letzten Wildflussjuwele des bayerischen Alpenvorlandes. Dies ist tatkräftigen Menschen zu verdanken, die sich vehement für eine Renaturierung …
Renaturierung: Wie die Ammer wieder wurde, wie sie einmal war

Kommentare