+
Die Blaskapelle Hohenfurch feiert ihr 150. Jubiläum und hofft, beim Bezirksmusikfest viele Gäste begrüßen zu dürfen. 

47. Bezirksmusikfest und 150. Jubiläum der Hohenfurcher Blaskapelle

Feiern der Hohenfurcher Blaskapelle starten

  • schließen

Die Blaskapelle Hohenfurch feiert ihr 150. Gründungsjubiläum und das 47. Bezirksmusikfest des Verbands Lech-Ammersee. Die Feierlichkeiten starten am morgigen Donnerstag, 12. April.

Hohenfurch – Passend zum Motto „Blasmusik verbindet“ hat die Blaskapelle Hohenfurch für das Bezirksmusikfest ein umfangreiches Programm zusammengestellt. „Alle Veranstaltungen sind frei, nur im Mai gibt es drei Konzertabende, für die Eintrittskarten gekauft werden müssen“, weiß Veronika Grimm, Vorständin der Blaskapelle Hohenfurch. Die Kapelle plant, ihr 150-jähriges Bestehen und das Bezirksmusikfest mit zahlreichen Gästen zu feiern.

Einzige Ausnahme bildet der Ehrenabend am Donnerstag, 12. April, mit dem die Feierlichkeiten offiziell eröffnet werden. „Der Ehrenabend findet in geschlossener Runde statt“, erklärt Schriftführerin Stefanie Kotz. Neben jeweils zwei Vertretern von jeder am Bezirksmusikfest beteiligten Kapelle sind Ehrengäste wie Hohenfurchs Bürgermeister Guntram Vogelsgesang und Pfarrer Karl Klein von der Pfarreiengemeinschaft Altenstadt eingeladen.

Zu allen anderen Veranstaltungen ist die Bevölkerung aber herzlich willkommen. „Wir hoffen auf viele Besucher“, betont Kotz. So zum Beispiel auch bei den Wertungsspielen, die am kommenden Wochenende stattfinden. Los geht es am Freitag, 13. April, um 17 Uhr. Am Samstag, 14. April, geht es bereits um 9 Uhr los. Den ganzen Tag über spielen verschiedene Kapellen aus dem Schongauer Land und Lechrain vor. „Besonders interessant dürfte es für das Publikum am Samstag ab 15.15 Uhr werden, weil die Jury dann offen bewertet“, glaubt Kotz. Dem stimmt auch Grimm zu: „Die Wertungsrichter heben die Punkte gleich nach dem Spiel hoch. Kapelle und Zuhörer erfahren also sofort das Ergebnis und können vielleicht selbst ein bisschen vergleichen, wie sie die Kapellen einschätzen.“ Auch am Sonntag, 15. April, spielen zwischen 9 und 15 Uhr noch einmal einige Kapellen auf, diese Ergebnisse werden aber erst Wochen später verkündet. „Insgesamt 44 Kapellen sind an den drei Tagen dabei“, weiß Grimm. Wann welche Blaskapelle auftritt, kann einer Liste auf der Internetseite der Blaskapelle Hohenfurch entnommen werden.

In der Hohenfurcher Schulturnhalle wird aufgestuhlt, Besucher können während der Wertungsspiele jederzeit vorbeikommen. Und natürlich gibt es nicht nur exzellente Blasmusik, auch für die kulinarische Verpflegung ist gesorgt, weiß Kotz.

Mit zahlreichen Programmpunkten wird dann auch im Mai die Blasmusik in Hohenfurch gefeiert. „Wir haben darauf geachtet, dass für jeden etwas dabei ist“, sagt Stefanie Kotz. Los geht’s am Mittwochabend, 9. Mai, mit einem Konzert der Allgäuer Coverband The Mercuries. Die sechs Musiker präsentieren Mitsinghits – von Helene Fischer über ABBA bis ACDC.

„Familien sollten sich den Donnerstag, 10. Mai, merken“, empfiehlt Grimm. Für sie ist am Vatertag nämlich einiges geboten. Ab 9 Uhr treffen die ersten Oldtimer in Hohenfurch ein, mit denen es am Nachmittag eine Rundfahrt gibt. Den ganzen Tag über spielen verschiedene Musikkapellen. Ein weiteres Highlight ist der Sternmarsch ab 19 Uhr mit den Kapellen Hohenfurch, Altenstadt, Ingenried, Sachsenried, Schongau und Schwabsoien.

Eine actionreiche Motorradshow gibt es am Freitag, 11. Mai. Anschließend tritt die Reggae Mundart-Liveband Losamol und die Peitinger Band Rigoros auf.

Alpenrock, Schlager, Evergreens sowie topaktuelle Charthits hat die Band Lederrebellen im Repertoire, die am Samstag, 12. Mai, ab 21 Uhr spielt.

Mit einem Gottesdienst und einem Festumzug, an dem 73 Kapellen beteiligt sind, werden die Feiern zum 150. Jubiläum und Bezirksmusikfest am Sonntag, 13. Mai, abgeschlossen.

Der Kartenvorverkauf

für die Abendveranstaltungen am Mittwoch, 9. Mai, Freitag, 11. Mai, und Samstag, 12. Mai, ist bereits gestartet. Karten gibt es in den Raiffeisenbanken Hohenfurch, Altenstadt und Schongau-West sowie in den Sparkassen Hohenfurch, Schongau und Peiting. Auch über die Internetseite der Hohenfurcher Blaskapelle www.blaskapelle-hohenfurch.de können Karten vorgemerkt werden. Für alle anderen Programmpunkte ist der Eintritt frei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reichling wird Rettungswagen-Standort
Wenn es um die medizinische Erstversorgung im Notfall geht, zählt jede Minute. Bereits seit Jahren kämpft das BRK Landsberg deshalb für einen weiteren …
Reichling wird Rettungswagen-Standort
Plantsch startet in die Sommersaison
So mancher wird angesichts der derzeit sommerlichen Temperaturen schon ungeduldig in den Startlöchern stehen: Am 1. Mai beginnt im Schongauer Plantsch die Freibadsaison. …
Plantsch startet in die Sommersaison
Auch Bernbeuren wird zur Baustelle
Sprichwörtlich großen Baustellen sieht sich die Gemeinde Bernbeuren gegenüber. Wie es um die Gemeinde im vergangenen Jahr stand und was heuer auf sie zukommt, das …
Auch Bernbeuren wird zur Baustelle
Böbing kauft Kindergarten für 600.000 Euro
Die Gemeinde Böbing kauft den Kindergarten St. Hedwig. 600 000 Euro muss sie dafür an den Orden der Hedwig-Schwestern überweisen. Das hat der Gemeinderat auf einer …
Böbing kauft Kindergarten für 600.000 Euro

Kommentare