1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Hohenfurch

Bauantrag für SB-Pavillon in Hohenfurch abgesegnet

Erstellt:

Kommentare

Der neue SB-Pavillon der Sparkasse in Hohenfurch wird so ähnlich wie auf diesem Musterbild aussehen.
Der neue SB-Pavillon der Sparkasse in Hohenfurch wird so ähnlich wie auf diesem Musterbild aussehen. © Sparkasse

Langsam wird es ernst: Da am 1. Februar kommenden Jahres die Zweigstelle der Sparkasse Oberland in Hohenfurch schließt (wir berichteten), muss jetzt Fahrt beim geplanten SB-Pavillon aufgenommen werden. Dem Bauantrag dafür wurde bei der jüngsten Hohenfurcher Gemeinderatssitzung stattgegeben – allerdings mit dringenden Empfehlungen Richtung Bauträger.

Hohenfurch - Der Aufstellungsort und das Design des Pavillons gaben keinen Anlass zu Diskussionen. Der moderne Kubus mit schräg vorgelagertem Dach wird auf der gemeindeeigenen Grünfläche neben dem REWE-Markt stehen. Doch die Ausrichtung des vorgeschriebenen Parkplatzes fanden die Gemeinderäte „ungünstig“.

Dieser soll laut Bauplan rechts der Länge nach neben dem Pavillon entstehen. „Das würde bedeuten, dass der Autofahrer rückwärts, ohne vernünftige Sicht, direkt in die Einfahrt des Supermarkt-Parkplatzes einfährt“, merkte Markus Rieger an. Und: „Bei jedem Carport machen wir uns Gedanken über die freie Sicht, und das sollten wir hier auch.“

Auch wenn Bürgermeister Vogelsgesang und seine Räte davon ausgehen, dass die SB-Kunden sowieso den großen Parkplatz des REWE-Marktes nutzen werden, wollten sie das so nicht stehenlassen. „Ich werde mit den Verantwortlichen der Sparkasse reden, dass ein Parkplatz vorderhalb sinnvoller wäre“, versprach das Gemeindeoberhaupt. Auch wolle man erfragen, ob nicht eine abgedunkelte Scheibe auf der Ostseite des Pavillons angebracht werden könne.

Da diese beiden Punkte nicht Gegenstand des zu fassenden Beschlusses waren, wurde der Bauantrag einstimmig abgesegnet – und die Wünsche dem Bürgermeister und der Sparkasse Oberland quasi als Hausaufgabe mitgegeben.
CHRISTINE WÖLFLE

Auch interessant

Kommentare