In Hohenfurch

Einbrecher hinterlässt Blutspur

Hohenfurch - Überall Blut fand die Polizei in einem Firmengebäude in Hohenfurch. Außerdem fehlt Bargeld, das in eine Schublade gesperrt war. 

Im Zeitraum vom vergangenen Dienstag, 19 Uhr, bis Mittwoch, 6 Uhr, hat ein Unbekannter in ein Firmengebäude in der Wettersteinstraße in Hohenfurch eingebrochen. Der Täter gelangte in das Gebäude, indem er die Verglasung einer Eingangstüre eingeschlagen hatte. Im Büroraum durchsuchte er dann zunächst einen Wandschrank. Anschließend hebelte er eine versperrte Schublade auf und fand darin Bargeld, das er einsteckte. 

So reibungslos verlief der Einbruch aber dann doch nicht. Am Tatort fand die Polizei nämlich Blutspuren. Offensichtlich hat der Dieb sich beim Einsteigen in das Gebäude verletzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schongau unter 08861/23460.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Peiting wird der Ernstfall geprobt
Einmal im Jahr üben im Rahmen einer Aktionswoche die Feuerwehren verschiedener Gemeinden miteinander. Auch die Wehren aus Peiting, Birkland und Herzogsägmühle spielten …
In Peiting wird der Ernstfall geprobt
Ausgerechnet Denklingen im AfD-Hoch
Die Wahl ist vorbei, doch aus den vielen Einzelergebnissen im Schongauer Land ergeben sich noch interessante Erkenntnisse. Zum Beispiel, wo die AfD am stärksten …
Ausgerechnet Denklingen im AfD-Hoch
Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Hiobsbotschaft für werdende Eltern. Die Geburtshilfe am Weilheimer Krankenhaus schließt ab kommendem Sonntag, 1. Oktober. Der Grund: Vier von fünf Hebammen haben …
Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Supermarkt-Gegner hoffen auf Behörden
Die Rottenbucher haben sich am Sonntag beim Bürgerentscheid klar für einen Supermarkt auf dem ehemaligen Gärtnerei-Gelände an der B23 ausgesprochen. Für die Gegner des …
Supermarkt-Gegner hoffen auf Behörden

Kommentare