+
So sieht es aus, wenn die Kinder vom Kindergarten Sonnenblick in Hohenfurch das Lied vom „Gloana Bauer“ aufführen.

Kindergarten Hohenfurch

Maibaum-Premiere im Kindergarten mit Gesang und Tanz

„Wie die Alten sungen, so zwitschern heut’ die Jungen“: So könnte man das altbekannte Sprichwort im Blick auf den Kindergarten Sonnenblick in Hohenfurch verwenden. Das erste Mal haben jetzt Erzieherinnen, Eltern und natürlich die Kinder gemeinsam einen Maibaum auf dem Gelände des Kindergartens aufgestellt.

Hohenfurch – Es ist ein farbenfroher Festzug, der vom Rathaus die Anhöhe hinauf in Richtung Kindergarten zu verfolgen war. Vorneweg die Hohenfurcher Blasmusik, dahinter der Maibaum, von drei starken Vätern getragen. Natürlich leuchtete das Traditionsstangerl in den Farben des bayerischen Himmels weiß-blau, frisch gestrichen durch die Mütter Petra & Claudia vom Elternbeirat des Kindergartens.

Es folgte eine farbenfroh gekleidete Schar der Kinder der drei Gruppen, deren Eltern und Großeltern den Schluss bildeten. Unter großer Begeisterung der Kinder wuchteten die drei Mannsbilder im Garten der Kindereinrichtung den Baum in die Höhe. Das Maifest konnte beginnen.

Verschiedene Singspiele der Kinder zeigten einmal mehr, mit welcher Einsatzfreude die Kinder bei der Sache sind. Ob traditionell mit einem Reigentanz oder hoch modern wie die Interpretation vom „Gloana Bauer“: alle waren mit Feuereifer bei der Sache. 

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Nonnen sind los!
Der Theaterverein Treibhaus bringt ein neues Stück auf die Bühne: Im Rainer-Endisch-Saal in Herzogsägmühle präsentiert die Gruppe „Sister Act“.
Die Nonnen sind los!
Neubaugebiet Peiting Ost: Bebauungsplan wirft Fragen auf
Wohnungen, Reihen- und Stadthäuser sollen auf dem ehemaligen Bundeswehr-Gelände am Peitinger Bahnhof Ost entstehen. Der für das Großprojekt nötige Bebauungsplan hat nun …
Neubaugebiet Peiting Ost: Bebauungsplan wirft Fragen auf
Freude über Vierlingsglück im Kuhstall
Das gibt‘s nicht oft: In Apfeldorf hat eine Kuh mit einem Wurf vier Kälber auf die Welt gebracht. Landwirt Michael Beinhofer lobt auch den Stier.
Freude über Vierlingsglück im Kuhstall
Mit Messer Drogen erpresst
Mit dem Messer soll ein afghanischer Asylbewerber in Schongau einen anderen um Haschisch erpresst haben. Nun steht er vor dem Landgericht München II – und bestreitet die …
Mit Messer Drogen erpresst

Kommentare