+
Die Hohenfurcher Prinzengarde.

Faschingsclub Hohenfurch

Neue Trainerinnen, neue Tänzer, bekannter Feuereifer

Strahlende Gesichter in der Narrenhochburg Hohenfurch: Das neue Prinzenpaar übt seine Reime, der Elferrat bügelt die rot-schwarzen Uniformen. Und die Prinzengarde? Die trainiert härter als je zuvor. Denn die nächste Saison wird eine Herausforderung.

Hohenfurch – Nach elf Jahren als Gardetrainerin hat sich Melanie Grimm zurückgezogen. Bei der Prinzengarde heißt es also nun: Alles auf Anfang. Auch deshalb, weil mehrere langjährige Tänzerinnen und Tänzer in dieser Saison nicht mehr dabei sind.

Dafür strotzt die Gruppe nun vor frischem Elan. Jana Weckbecker, Magdalena Götz, Nicola Fichtl, Franziska Helmer, Isabell Schlecht und Christina Hafenmayr verstärken ab sofort die FCH-Garde. Und auch bei den Männern hat sich was getan. Johannes Linder und Christoph Ranz tanzen 2018 nicht mehr mit. Doch das weibliche Publikum braucht nicht traurig zu sein.

Freilich haben die Hohenfurcher Narren bereits würdige Nachfolger rekrutiert. Und das war ganz einfach. Bereits nach einem Probetraining und ein paar ermutigenden Worten waren Markus Strommer und Michael Meindl begeistert dabei.

Doch keine Angst, auch einige bekannte Gesichter werden 2018 auf der Bühne zu sehen sein. Sabrina Wöhnl, Eva Schröfele, Anna Schröfele, Sophia Braunegger, Madlen Egger, Maresa Engelhardt und natürlich Lorenz Huber tanzen wieder für den FCH.

Bleibt die Frage, wer die Gruppe nun anführt? Auch hier hat der Faschingsclub die ideale Lösung gefunden: die ehemalige Gardetänzerin Hanna Resch wird 2018 nicht mehr selbst das Bein heben, sie übernimmt gemeinsam mit den aktiven Tänzerinnen Maresa Engelhardt und Eva Schröfele das Training für den großen Showteil. Den Marsch-Tanz hat sich auch heuer wieder Alexandra Knop einfallen lassen.

Wer den FCH für Veranstaltungen buchen will, kann dies entweder per E-Mail an info@faschingsclubhohenfurch.de oder per Telefon unter 0171-3166655 tun. Es kann das komplette Programm samt des neuen Prinzenpaares gebucht werden, oder nur der Showteil.

Auch die Minigarde des Faschingsclubs Hohenfurch steht für die kommende Saison schon in den Startlöchern und kann gebucht werden bei Annette Berchtold unter Telefon 08861/241015 oder bei Michaela Fichtl (08861/93 03 93).

Zum Vormerken: Der Inthroball findet am Freitag, 12. Januar, um 20 Uhr in der Peitinger Schloßberghalle statt. Der Kartenvorverkauf hierfür ist am Sonntag, 17. Dezember ab 14 Uhr im Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Morgens um 10.45 Uhr bei Peiting: Riesen-Party mit Drogen-Selbstbedienung
Große Party, riesige Verstärkeranlage, DJ-Pult, alles vermüllt und eine Drogen-Box zur Selbstbedienung - dieses Szenario nahe Peiting bot sich der wegen Lärmbelästigung …
Morgens um 10.45 Uhr bei Peiting: Riesen-Party mit Drogen-Selbstbedienung
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
Alkohol sorgt immer wieder für aggressive Übergriffe. So auch am Freitagnachmittag in der Hauptstraße in Peißenberg.
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
Ein Gotteshaus voller Überraschungen
Eine der derzeit aufwändigsten Kirchenrenovierungen im Schongauer Land kommt voran. Bei den Restaurationsarbeiten im Kirchenschiff des Steingadener Welfenmünsters sind …
Ein Gotteshaus voller Überraschungen
Neues Angebot: Jetzt auch Augenoperationen möglich
Die Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau hat ihr Angebot wieder erweitert. Mit dem Peitinger Augenarzt Dr. Dimitrios Soultanopoulos wurde ein Kooperationsvertrag …
Neues Angebot: Jetzt auch Augenoperationen möglich

Kommentare