Das Pflaster soll von dem kleinen Bereich an der Brücke bis hin zur Hauptstraße in Hohenfurch erweitert werden, um „die Schüler richtig zu leiten“.
+
Das Pflaster soll von dem kleinen Bereich an der Brücke bis hin zur Hauptstraße in Hohenfurch erweitert werden, um „die Schüler richtig zu leiten“.

Gemeinderat Hohenfurch will den Fußweg für Schüler sicherer machen

Pflaster für mehr Sicherheit

Die Schulwegkreuzung in Hohenfurch soll sicherer werden:

Hohenfurch – Eine Tempobeschränkung auf 30 km/h in diesem Bereich sei nicht möglich, da die Schule nicht direkt an der Hauptstraße liegt, sagte Hohenfurchs Bürgermeister Guntram Vogelsgesang jüngst im Gemeinderat.

Die Idee eines Schulweghelferübergangs ist nicht neu, soll aber noch einmal diskutiert werden. „Doch da brauchen wir die Eltern, die mithelfen. Daran ist die Umsetzung 2007 gescheitert“, so Vogelsgesang. Man wolle dennoch einen erneuten Anlauf starten.

Eine andere Möglichkeit, die Kreuzung sicherer zu machen, soll indes schon jetzt angegangen werden. An der Ecke zur Hauptstraße soll der gepflasterte Bereich erweitert werden. „Damit werden die Kinder quasi zu genau der Stelle geleitet, die die beste Einsicht in beide Richtungen der Straße bietet“, ist Vogelsgesang überzeugt.

Christine Wölfle

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare