NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack
+
Nico Kühner beim Laufe am Südrand von Hohenfurch, der Bussard über ihm. „Das Geräusch erzeugt Gänsehaut“, sagt er.

In Hohenfurch 

Jogger wird täglich von Bussard attackiert

Hohenfurch -  Dass ganz einfaches Laufen oder Joggen nicht zu den ungefährlichen Sportarten gehören kann, erfuhr dieser Tage Nico Kühner aus Hohenfurch am eigenen Leib.

Um sich fit zu halten, dreht er fast täglich seine Runden am Südrand der Schönachgemeinde. Kam Kühner in einen bestimmten Bereich am Waldrand, hörte er zuerst den schrillen Schrei eines Bussards, kurz danach vernahm er den Flügelschlag des Tieres über seinem Kopf. Der Vogel hatte es ganz gezielt auf den Läufer abgesehen.

Zuhause wollte ihm natürlich niemand die Geschichte abnehmen. „Jägerlatein, Stammtischgequatsche“, oder andere Äußerungen waren die Antworten in lockerer Runde. Das wollte Kühner nicht auf sich sitzen lassen und weihte einen Bekannten in die Situation ein. Dieser machte ihm deshalb den Vorschlag, so einen Angriff bildlich festzuhalten. Kühner als Lockvogel, der Fotograf als Spaßvogel in sicherer Deckung. Generalstabsmäßig läuft die etwas andere Fotosession ab. Der Fotograf, den der Bussard ebenfalls mit lauten Geschrei nicht gerade willkommen heißt, legt sich im Sichtschutz eines Stadels auf die Lauer und lässt etwas Zeit verstreichen. Dann gibt er den Startschuss per Mobiltelefon an Kühner durch, der bis dahin noch an den letzten Häusern des Dorfes wartet.

Wie im Drehbuch spielt sich die weitere Situation ab. Erst Geschrei des Bussards, dann direkter Anflug auf Kühner, kurz vor Berührung zieht der Vogel steil nach oben ab. Das Spiel wiederholt sich, bis der Jogger aus einem bestimmten Bereich herausgelaufen ist. Nach Meinung eines Naturschützers verteidigt der Vogel, der sicherlich gerade Nachwuchs bekommen hat, den Bereich um sein Nest.

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mozarts feine Fingerspitzen hörbar
Mozarts C-Dur-Sinfonie Nr. 41 gehört zu den beliebtesten Stücken des Komponisten, macht den Zuhörer immer wieder aufs Neue glücklich. In die Hände von Dirigent Christoph …
Mozarts feine Fingerspitzen hörbar
Currywurst und Dürüm locken den König
Das wurde auch Zeit: An den verschiedensten Orten in Oberbayern hat sich Thailands König schon blicken lassen, nun machte seine Majestät Maha Vajiralongkorn endlich dem …
Currywurst und Dürüm locken den König
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
Zu einem Kindergeburtstag samt Kinobesuch war die Augsburgerin (28) mit Tochter und deren Freundin (beide sieben Jahre alt) aufgebrochen. Von Landsberg bis Denklingen …
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Polizei sucht nach wie vor nach den Tätern, die einen jungen Mann aus dem Raum Schongau am Sonntag vor der Discothek „Neuraum“ niedergestochen haben. Mehr Details …
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion