+
Einbrecher schlugen in Hohenfurch zu, während die Hausbesitzer im Urlaub waren.

Hoher Sachschaden

Rabiate Einbrecher schlagen in Hohenfurch zu

  • schließen

Hohenfurch - Mit brachialer Gewalt gingen Einbrecher in Hohenfurch vor. Allein der Sachschaden bewegt sich im vierstelligen Bereich.

Zwischen Samstagmittag und Montagabend schlugen der oder die Unbekannten in einem Einfamilienhaus in Hohenfurch zu. Laut Polizei nutzten die Täter offenbar die Abwesenheit der Bewohner aus. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Einfamilienhaus und durchwühlten die Zimmer. Dabei wurden sie fündig: Aus einem Wohnraum entwendeten sie Schmuckgegenstände und einen kleinen Möbeltresor, den sie mit brachialer Gewalt aus seiner Verankerung herausrissen. Der angerichtete Sachschaden wird derzeit auf einen vierstelligen Betrag geschätzt, über die Beute - zum Beispiel den Inhalt des Tresors - will die Polizei nichts sagen. Entdeckt wurde der Einbruch durch eine Angehörige, die während der Abwesenheit der Eigentümer das Haus betreut. Die Hausbesitzer wurden dann im Urlaub informiert.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer in der Zeit zwischen Samstagmittag, 12. März, und Montagabend, 14. März, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Anwesens im Buchenweg wahrgenommen hat, wird gebeten, sich bei der Kripo unter der Telefonnummer 0881/640-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Der Streit um die Beförderung einer Schülerin von Gut Dessau zur Grundschule in Burggen landete gestern vor dem Verwaltungsgericht in München. Die Richter bezweifelten, …
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
7,9 Millionen Euro beträgt der Haushalt der Gemeinde Altenstadt für das Jahr 2017. Damit liegt er rund 400 000 Euro unter dem des Vorjahres. Der Haushalt sei ausgewogen, …
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort
Dr. Ernst Weeber hat mit seinen Fotografien schon viele Ausstellungen bestritten. Er hat seine Bilder unter anderem in Perugia und Orvieto, im Schongauer Krankenhaus und …
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort
Entscheidung über Radweg vorerst vertagt
Direkt an der Kreisstraße, oder lieber in der Prärie? Wo der Radweg zum Nachbarort Rott verlaufen sollte, darüber hat sich der Reichlinger Gemeinderat jetzt so seine …
Entscheidung über Radweg vorerst vertagt

Kommentare