+
Die erfolgreichen Ingenrieder Maibaumdiebe. 

Durch Zufall entdeckt

Ingenrieder entführen Maibaum aus dem Ostallgäu

Einen Erfolg können die Ingenrieder Maibaumdiebe vermelden. Bereits vergangene Woche haben sie landkreisübergreifend zugeschlagen und den Maibaum in Hausen bei Mauerstetten entführt.

Ingenried - „Wir sind auf den Baum rein zufällig beim Vorbeifahren gestoßen“, berichtet Xaver Götsch. Danach wurde ausgiebig spioniert und geplant. Um Mitternacht rückten dann 36 Männer aus. Sie hatten einen Bulldog mit Baumwagen mobilisiert. Der Hausener Maibaum lag unbewacht hinter einem Stadel.

Mit viel Disziplin und Fingerspitzengefühl konnten die Ingenrieder den Baum durch die beengten Verhältnisse unbemerkt am Kuhstall und Wohnhaus vorbeischieben. Danach war viel Kondition gefragt da es etwa 700 Meter konstant bergauf durch Felder ging, bis der Baum dann am Bulldog angehängt wurde. „Unser Fahrer war top, da war es ein Kinderspiel, das 30 Meter lange Prachtstück über die Landkreisgrenze nach Ingenried zu fahren und dort einzulagern und gegen Diebstahl zu sichern“, so Götsch. Das Beste kommt zum Schluss: Um 3.30 Uhr wurde der Ingenrieder Vereinswirt Hans Rieger geweckt. Er hat sich über den Maibaum-Diebstahl so gefreut, dass er Freibier, warme Würste und Brezen spendierte. Aus Mauerstetten haben die Ingenrieder noch nichts gehört. Sie rechnen aber fest mit einer Auslöse (Freibier und Brotzeit).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbild „Fridays for Future“: Redakteure wagen Pendler-Selbstversuch mit erstaunlichen Ergebnissen
Eine abenteuerliche Odyssee zu ihrem Arbeitsplatz in Schongau haben vier Redakteure hinter sich. Nach Vorbild von „Fridays for Future“ wagten sie den …
Vorbild „Fridays for Future“: Redakteure wagen Pendler-Selbstversuch mit erstaunlichen Ergebnissen
Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Freund (25) - und teilt berührendes Video
Für Maria Z. ist nichts mehr, wie es war, seit ihr Partner Christian (25) bei einem Bergunglück in Tirol starb. Für ihn machte sie ein emotionales Video.
Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Freund (25) - und teilt berührendes Video
Weihnachtsmarkt in Schongau: Wo selbst der Nikolaus gerne mal nascht
Von weitem nicht zu übersehen und anziehend: Der Lichterglanz in der guten Stube der Schongauer Altstadt. Elf Tage lang locken die Buden um den Brunnen mit verschiedenen …
Weihnachtsmarkt in Schongau: Wo selbst der Nikolaus gerne mal nascht
Konjunkturflaute erfasst den Landkreis
Der Konjunkturabschwung macht vor dem Landkreis nicht Halt: „Der Optimismus der Wirtschaft ist verflogen“, warnt die IHK. Das zeigt die Herbstumfrage bei den Unternehmen …
Konjunkturflaute erfasst den Landkreis

Kommentare