EVA GmbH

Höhere Gebühren für Abfall

Die Erbenschwanger Verwertungs- und Abfallentsorgungsgesellschaft (EVA) erhöht zum 1. Juli 2017 einige Anlieferpreise an den Wertstoffhöfen im Landkreis Weilheim-Schongau.

Erbenschwang – „Aufgrund der Entwicklungen auf den Wertstoffmärkten müssen die Preise geringfügig um jeweils 5,95 Euro pro Gewichtstonne, inklusvi Mehrwertsteuer, angehoben werden“, kündigt EVA-Sprecherin Claudia Knopp an.

Die Preiserhöhungen gelten für folgende Abfälle:

-Abfall zur energetischen Verwertung („Sperrmüll“)

-Altholz (zum Beispiel Holzmöbel)

-Bauschutt

-Flachglas.

„Auf die Anlieferung von Mengen unterhalb der Waagenmindestlast wirken sich die Preiserhöhungen mit Ausnahme von Bauschutt jedoch nicht aus“, klärt Claudia Knopp auf.

Das bedeutet, dass für Anliefermengen unter 100 Kilogramm weitern die momentan gültigen Pauschalen bezahlt werden: beim Sperrmüll 15 Euro, für Altholz und Flachglas weiterhin fünf Euro.

Für Bauschutt werden für Anliefermengen unter 120 Kilogramm pauschal mit fünf Euro berechnet; bis zum 30. Juni sind es noch bis zu 140 Kilogramm. So genannte „Hartkunststoffe“ werden in Kleinmengen weiterhin kostenlos angenommen; diese Wertstoffe können momentan ohne finanziellen Aufwand stofflich recycelt werden. „Darunter fällt zum Beispiel eine alte Regentonne, ein Wäschekorb, eine Klappkiste oder ein Gartenstuhl aus Kunststoff“, teilt die EVA-Sprecherin mit.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitten in Peiting: Plötzlich war eine Schildkröte im Teich
Nur zwei auf zwei Meter ist der kleine Gartenteich des Peitinger Ehepaars Kehrer groß, doch seit einigen Wochen fühlt sich dort eine Schildkröte pudelwohl. Nur: Sie …
Mitten in Peiting: Plötzlich war eine Schildkröte im Teich
Burggener Bürgermeister zeigt Verdienstmedaillenträger an
In Burggen lässt es sich gut leben. Die Leute kennen sich, man versteht sich – doch diese Idylle ist getrübt: Zwischen Bürgermeister Joseph Schuster und Bruno Faller, …
Burggener Bürgermeister zeigt Verdienstmedaillenträger an
Schongauer CSU will Expressbus nach Augsburg
Die Schongauer CSU will beim geplanten Neubaugebiet Schongau-Nord am Ball bleiben und fordert von der Stadt einen Projektbeauftragten, der sich des Themas besonders …
Schongauer CSU will Expressbus nach Augsburg
Schreiben ist für Simon Schmitt ein schöner Ausgleich
Als Schwabniederhofener Entertainer  Nr. 1 wurde  Simon Schmitt  schon betitelt. Mit einem Programm „Schmitt happens“ und seinen aberwitzigen Geschichten hat er die …
Schreiben ist für Simon Schmitt ein schöner Ausgleich

Kommentare