EVA GmbH

Höhere Gebühren für Abfall

Die Erbenschwanger Verwertungs- und Abfallentsorgungsgesellschaft (EVA) erhöht zum 1. Juli 2017 einige Anlieferpreise an den Wertstoffhöfen im Landkreis Weilheim-Schongau.

Erbenschwang – „Aufgrund der Entwicklungen auf den Wertstoffmärkten müssen die Preise geringfügig um jeweils 5,95 Euro pro Gewichtstonne, inklusvi Mehrwertsteuer, angehoben werden“, kündigt EVA-Sprecherin Claudia Knopp an.

Die Preiserhöhungen gelten für folgende Abfälle:

-Abfall zur energetischen Verwertung („Sperrmüll“)

-Altholz (zum Beispiel Holzmöbel)

-Bauschutt

-Flachglas.

„Auf die Anlieferung von Mengen unterhalb der Waagenmindestlast wirken sich die Preiserhöhungen mit Ausnahme von Bauschutt jedoch nicht aus“, klärt Claudia Knopp auf.

Das bedeutet, dass für Anliefermengen unter 100 Kilogramm weitern die momentan gültigen Pauschalen bezahlt werden: beim Sperrmüll 15 Euro, für Altholz und Flachglas weiterhin fünf Euro.

Für Bauschutt werden für Anliefermengen unter 120 Kilogramm pauschal mit fünf Euro berechnet; bis zum 30. Juni sind es noch bis zu 140 Kilogramm. So genannte „Hartkunststoffe“ werden in Kleinmengen weiterhin kostenlos angenommen; diese Wertstoffe können momentan ohne finanziellen Aufwand stofflich recycelt werden. „Darunter fällt zum Beispiel eine alte Regentonne, ein Wäschekorb, eine Klappkiste oder ein Gartenstuhl aus Kunststoff“, teilt die EVA-Sprecherin mit.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie die Boneberger-Spende geholfen hat
Dank der Boneberger-Spendenaktion können jedes Jahr Menschen aus dem Schongauer Land, die dringend Hilfe brauchen, oder Vereine und Institutionen unterstützt werden. Wir …
Wie die Boneberger-Spende geholfen hat
Lechberg nächstes Jahr drei Wochen zu
Der Lechberg wird im kommenden Jahr zur Großbaustelle: Wegen der Setzungen und Risse in der Straße muss der Hang befestigt werden. Dafür kommt schweres Gerät mit …
Lechberg nächstes Jahr drei Wochen zu
23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Den Beamten wollte er weismachen, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Stattdessen waren es aber Amphetamine, die der Essenslieferant geschluckt hat. Der …
23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze

Kommentare