EVA GmbH

Höhere Gebühren für Abfall

Die Erbenschwanger Verwertungs- und Abfallentsorgungsgesellschaft (EVA) erhöht zum 1. Juli 2017 einige Anlieferpreise an den Wertstoffhöfen im Landkreis Weilheim-Schongau.

Erbenschwang – „Aufgrund der Entwicklungen auf den Wertstoffmärkten müssen die Preise geringfügig um jeweils 5,95 Euro pro Gewichtstonne, inklusvi Mehrwertsteuer, angehoben werden“, kündigt EVA-Sprecherin Claudia Knopp an.

Die Preiserhöhungen gelten für folgende Abfälle:

-Abfall zur energetischen Verwertung („Sperrmüll“)

-Altholz (zum Beispiel Holzmöbel)

-Bauschutt

-Flachglas.

„Auf die Anlieferung von Mengen unterhalb der Waagenmindestlast wirken sich die Preiserhöhungen mit Ausnahme von Bauschutt jedoch nicht aus“, klärt Claudia Knopp auf.

Das bedeutet, dass für Anliefermengen unter 100 Kilogramm weitern die momentan gültigen Pauschalen bezahlt werden: beim Sperrmüll 15 Euro, für Altholz und Flachglas weiterhin fünf Euro.

Für Bauschutt werden für Anliefermengen unter 120 Kilogramm pauschal mit fünf Euro berechnet; bis zum 30. Juni sind es noch bis zu 140 Kilogramm. So genannte „Hartkunststoffe“ werden in Kleinmengen weiterhin kostenlos angenommen; diese Wertstoffe können momentan ohne finanziellen Aufwand stofflich recycelt werden. „Darunter fällt zum Beispiel eine alte Regentonne, ein Wäschekorb, eine Klappkiste oder ein Gartenstuhl aus Kunststoff“, teilt die EVA-Sprecherin mit.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anti-Strabs-Erfolg gebührend gefeiert
Wie heißt es so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Arbeit hatten sie genug, die vielen Kämpfer gegen die ungerechte Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs). Über …
Anti-Strabs-Erfolg gebührend gefeiert
Luxus-Karossen in Schongau brennen komplett aus: Polizei schließt Racheakt nicht aus
Die zwei Audis, die in der Nacht auf vergangenen Dienstag in Schongau in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt sind, gehen vermutlich auf das Konto von einem oder …
Luxus-Karossen in Schongau brennen komplett aus: Polizei schließt Racheakt nicht aus
„A richtig krummer Boden“
„A richtig krummer Boden“ sei im Keller des künftigen Denklinger Rathauses, wo mehrere 100 Kilogramm schwere Elektrokästen aufgestellt werden sollen. Das sagte jetzt …
„A richtig krummer Boden“
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal
Jede Menge Arbeit steckt in den Vorbereitungen des Böbinger Open Airs, die BOA-Organisatoren haben schon die Ärmel hochgekrempelt. Von Punk über Rock bis Ska ist wieder …
Erst Weißwurst, dann Thrash-Metal

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.