+
Der Wagen rutschte eine Böschung hinunter und musste abgeschleppt werden. 

Auf Höhe Ingenried

Autofahrerin (19) rutscht Böschung hinunter

  • schließen

Ingenried - Auf der schneeglatten Fahrbahn ist eine Schongauerin (19) mit ihrem Auto auf der B472 ins Schleudern geraten. Rund 20 Meter neben der Fahrbahn blieb es auf dem Dach liegen. 

Zum Glück wurde die 19 Jahre alte Schongauerin, die am Steuer des Wagens saß, nur leicht verletzt. Denn dieser Unfall hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Samstag gegen 17.45 Uhr war die Schongauerin mit ihrem Pkw auf der B472 von Kaufbeuren Richtung Schongau unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve, kurz vor Ingenried, verlor sie auf Grund der schneebedeckten Fahrbahn in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie geriet ins Schleudern und kam laut Polizei nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr anschließend eine Böschung hinab und kam etwa 20 Meter neben der Fahrbahn zum Stehen. 

Die Schongauerin wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Schongau gebracht. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Der Wagen musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Fremdschaden entstand keiner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stattliche Blaufichte ziert Peitinger Hauptplatz
Weihnachten kann kommen, der Peitinger Hauptplatz ist gerüstet: Am Mittwoch stellten die Bauhofmitarbeiter die stattliche Blaufichte auf.
Stattliche Blaufichte ziert Peitinger Hauptplatz
Wegen Baustelle: Welche Wege sich Autofahrer suchen
Es ist spannend, wie sich Autofahrer verhalten, wenn der gewohnte Weg wegen einer Baustelle nicht mehr möglich ist. Siehe am Beispiel der Butterwerkskreuzung in Schongau.
Wegen Baustelle: Welche Wege sich Autofahrer suchen
Vier Jahre Haft für Familienvater
Ein Familienvater aus Peißenberg muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Der 50-Jährige hatte vergangenes Jahr seine Tochter (14) sexuell missbraucht – bis das Mädchen …
Vier Jahre Haft für Familienvater
Chef opfert eigenes Haus für Firmen-Ausbau
Die Eirenschmalz Unternehmensgruppe erweitert mit dem Bau einer neuen Halle in Schwabsoien die Produktionskapazitäten um 13 000 Quadratmeter. Geplant ist der Neubau in …
Chef opfert eigenes Haus für Firmen-Ausbau

Kommentare