+
Sichtlich gerührt nahm Ingenrieds Bürgermeister Xaver Fichtl (li.) den Goldenen Ehrenring der Gemeinde Ingenried von seinem Stellvertreter Georg Echtler entgegen. Für seine Frau Eleonore gab’s zum Dank einen Blumenstrauß. 

Seltene Auszeichnung

Ingenrieds Bürgermeister ausgezeichnet: Goldener Ehrenring für Xaver Fichtl

Ehre, wem Ehre gebührt: Eine seltene Auszeichnung ist Ingenrieds Bürgermeister Xaver Fichtl jetzt zuteil geworden. Er hat den Goldenen Ehrenring der Gemeinde erhalten.

Ingenried – Es gibt kaum einen Verein in Ingenried, dem Xaver Fichtl nicht angehört hat, und das oft in führender Position. Ob als Vorsitzender des Pfarrgemeinderats, als Vorstand der Katholischen Landjugend, als aktiver Feuerwehrmann oder Vorstandsmitglied bei den Schützen: Wenn Xaver Fichtl etwas macht, dann gescheit.

Das gilt natürlich auch für seine kommunalpolitische Tätigkeit: Vor nunmehr 36 Jahren begann Fichtl als „einfacher“ Gemeinderat, um bereits sechs Jahre später das Amt des Bürgermeisters zu übernehmen. „Damit bist Du nach meinen Recherchen der am längsten amtierende Bürgermeister jemals in Ingenried“, erläuterte sein Stellvertreter Georg Echtler in seiner Laudatio im Rahmen einer Feierstunde. Und das „mit Leib und Seele“.

Ehrenring für Ingenrieds Bürgermeister: Xaver Fichtl überzeugt mit Leistungen

Echtler attestierte Fichtl zudem, dass er mit seinem geschickten und zielstrebigen Handeln, gespickt mit Hartnäckigkeit, viele innovative Projekte auf den Weg gebracht hat. Einen kurzen Abriss über die wichtigsten davon hatte Echtler auch im Gepäck: Von der Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm, den Bau des neuen Kindergartens und des Sportgeländes bis hin zum Dorfladen – ein Herzensprojekt des Bürgermeisters – erhielten die geladenen Gäste einen Eindruck von der beeindruckenden Leistung ihres Gemeindeoberhaupts, der seit elf Jahren zudem Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt ist.

Und obwohl der 64-Jährige natürlich um seine Aktionen weiß, war er laut Echtler völlig überrascht, dass er als drittes Gemeindemitglied überhaupt den Goldenen Ehrenring verliehen bekommen soll. „Genau das zeichnet Dich aus. Bescheidenheit und Zurückhaltung.“ Und immer ein offenes Ohr für die Anliegen aller Bürger und Vereine.

Ehrenring für Ingenrieds Bürgermeister: Er hat den Dorffrieden wiederhergestellt

Mit dieser Einstellung sei es Fichtl schon in seiner Anfangszeit gelungen, den abhanden gekommenen Dorffrieden wiederherzustellen. Dass dieser bis heute Bestand hat, bewies nicht nur der lang anhaltende Applaus bei der Verleihung der zweithöchsten Auszeichnung der Gemeinde an Xaver Fichtl.

Alle Gäste feierten gerne noch lange mit ihrem beliebten und sichtlich gerührten Bürgermeister in der Mehrzweckhalle, bei Speis und Trank und der musikalischen Umrahmung der Familienmusik Götsch. Schwer vorstellbar, dass Fichtls Ära als Rathauschef in fünf Monaten zu Ende geht.

VON CHRISTINE WÖLFLE

Lesen Sie auch: Am vergangenen Wochenende haben die Weihnachtsmärkte in Peiting und Herzogsägmühle die Adventszeit eingeläutet.

Außerdem interessant: Benefizkonzert in der Schongauer Stadtpfarrkirche: Wettstreit im virtuosen Fingerspiel

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
Zehn Rettungswagen, drei Notärzte, 22Schüler mit Atem- und Kreislaufproblemen - das ist die vorläufige Bilanz eines Ausrasters in der Pausenhalle der Realschule …
Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
Kommunahlwahl 2020: Michael Christa soll Prems Bürgermeister Herbert Sieber beerben
„Politikverdrossenheit und Prem passen nicht zusammen“: Das sagte jetzt der Versammlungsleiter und amtierende Premer Bürgermeister Herbert Sieber angesichts des regen …
Kommunahlwahl 2020: Michael Christa soll Prems Bürgermeister Herbert Sieber beerben
Scheune brennt komplett ab: Traktoren fallen den Flammen zum Opfer
Bei einem Brand in Rott ist ein Sachschaden von etwa 200.000 Euro entstanden. Jetzt ermittelt die Polizei.
Scheune brennt komplett ab: Traktoren fallen den Flammen zum Opfer
Verbarrikadiertes Haus in der Münzstraße soll endlich glänzen
Eine unendliche Geschichte in der Schongauer Hauptachse scheint sich nun doch noch zu lösen. In den ehemaligen Räumen der Firma Klauser in der Münzstraße 42 wird weiter …
Verbarrikadiertes Haus in der Münzstraße soll endlich glänzen

Kommentare