Die vier Schulpferde dürfen beim Hoffest natürlich nicht fehlen. Foto: Reitverein Alle Altersklassenam Hof vertreten

50 Jahre Reitverein Schongau

Jubiläum mit Einhorn Romy

Seit 50 Jahren dreht sich beim Reitverein Schongau alles ums Pferd. Am morgigen Samstag wird das runde Jubiläum mit einem großen Hoffest gefeiert.

Schongau – Etwas unbeholfen versucht das Reitschulkind, mit den noch kurzen Beinen, das Pony vorwärts zu treiben. Nach einem strengen und markdurchdringenden „Bettina!!“ von Reitlehrerin und Vereinsvorstand Heike Schlesinger ist dem robusten Pony Bettina der Ernst der Lage bewusst und es setzt sich langsam in Bewegung. Oben bemüht sich das Kind im Takt passend aufzustehen und gleichzeitig das Fellknäuel unter sich auf Spur zu halten. Dabei kann man schon mal etwas aus dem Gleichgewicht kommen, doch Betti tritt einmal seitwärts unter den Schwerpunkt, damit der Schüler auch sitzen bleibt und trabt gemütlich im Autopilot weiter.

So läuft der Alltag im Reitverein Schongau für Betti und ihre Kollegen Miwi, Ghino und Dancing Queen ab. Die vier Reitschulpferde ermöglichen vielen Kindern und Erwachsenen im Umkreis das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde. Sowohl im sogenannten „Zwergerlkurs“ und im Ferienprogramm, wo vor allem der erste Kontakt und der richtige Umgang mit dem Tier im Vordergrund steht, als auch an der Longe und in der Reitstunde, um Reitkenntnisse zu erwerben und zu vertiefen.

Ihre Freizeit verbringen die Pferde auf dem Paddock und der Weide oder genießen die Vorzüge eines Vereinspferds: von vielen Leuten gestreichelt und bespaßt werden. Den Stall teilen sie sich im Moment mit sechs weiteren Privatpferden, die zusammen mit ihren Besitzern, sowie anderen Mitgliedern den Reitverein komplettieren.

Alles begann damit, dass sich ein paar Pferdebegeisterte zu einem Verein zusammenschlossen. Anfangs von Erwachsenen dominiert, wurden immer schon Feste gefeiert und zahlreiche Veranstaltungen, wie Jagden und Wanderritte durchgeführt. Im Laufe der Jahre veränderten sich die Ziele des Vereins, sodass mittlerweile ein breites Spektrum von Kind bis Senior auf dem Schongauer Hof zu finden ist.

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums lädt der Reitverein Schongau am Samstag, 23. September, ab 10 Uhr zu einem Tag am Hof ein. Dort kann die Reitanlage besichtigt, und die Pferde und die Reitlehrer persönlich kennengelernt werden. Die Reitschüler und die Dressur-, Spring- und Westernreiter werden die Besucher mit Showeinlagen unterhalten. Auch Ponyreiten und eine Tombola wird angeboten. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, Chilli con Carne und Würstel ebenfalls gesorgt. Einnahmen und Spenden kommen dem Verein zu Gute. Eines der Highlights des Hoffestes bildet das Einhorn Romy, ein Pferd, das mit einem Einhorn geschmückt ist, mit dem gemeinsam Fotos gemacht werden können.

Weitere Informationen gibt es unter www.reit-und-fahrverein-schongau.de. Der Reitverein Schongau freut sich auf zahlreiches Erscheinen auf dem Hof in der Augsburger Straße 101 in Schongau.

Miriam Schäfer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Kurse stark gefragt
Ein vielfältiges Angebot erwartet interessierte Kursteilnehmer beim neuen Herbstprogramm der Volkshochschule Schongau. Thematische Exkursionen, Gesundheit, Sprachen und …
Smartphone-Kurse stark gefragt
Kostenlose Fahrten für Touristen
Mit einer kostenlosen ÖPNV-Karte für Urlauber sollen Tourismus und Nahverkehr im Landkreis Weilheim-Schongau angekurbelt werden.
Kostenlose Fahrten für Touristen
Mehr Urlauber im Pfaffenwinkel
Die Tourismuszahlen in Bayern steigen immer weiter an. Auch in der Urlaubsregion Pfaffenwinkel. Der hiesige Tourismusverband ist zufrieden. Nur einen kleinen Dämpfer …
Mehr Urlauber im Pfaffenwinkel
Bergwacht froh über Spendengelder
Die Spendenaktion für die neue Bergrettungswache in Steingaden findet viel Anklang. Namhafte Beträge sind bereits eingegangen, um die geschätzten Kosten von 180 000 Euro …
Bergwacht froh über Spendengelder

Kommentare