+
Eine neue Verbindungsstraße in Kinsau für den Pfarrhof zwischen Kirchweg und Königsau. 

Aus dem Gemeinderat

Neue Straße hinter dem Friedhof in Kinsau

Kinsau hat eine neue Straße: Hinter dem Friedhof wurde nun eine neue Verbindung zwischen Kirchweg und Königsau geschaffen. Denn mit dem Bezug des Rathauses im sanierten Pfarrhof kommt es zu mehr Publikumsverkehr. Kostenpunkt: 95 000 Euro.

Kinsau – Schon seit Mai vergangenen Jahres hatte der Kinsauer Gemeinderat die Straße geplant, nun ist die Verbindung fertig. Vorher war dort nur ein Fußweg.

Ein neuer Maschendrahtzaun um den Friedhof, eine gekieste Umsäumung und eine rund fünf Meter breite asphaltierte Fahrbahn bieten künftig eine Ausweichmöglichkeit im Bereich um Kirche und Rathaus. Dafür mussten Teile der bestehenden Friedhofsmauer zurückgebaut und die Hecke versetzt werden. Auch einige Bäume mussten gerodet werden.

Zusätzlich nahm man sich gleich der Wasserleitung an, die bislang mitten durch den Friedhof verlief. Bei einem Wasserrohrbruch wäre immenser Schaden möglich gewesen, nun verläuft sie am Friedhofsrand. Mehrkosten: rund 20 000 Euro.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 95 000 Euro. Kinsaus Bürgermeister Marco Dollinger zeigte sich sehr zufrieden über die Bauausführung durch die Firma Herbst (Epfach): Der Planungsingenieur Max Lang habe bei der Abnahme gesagt, er habe in 30 Jahren noch keine Straße ohne Mängel erlebt: „Dies was das erste Mal ohne Mängel.“

  klaus mergel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Zukunftsorientiert und vernünftig“ will Seitz-Hoffmann sein
Öffentlicher Personen-Nahverkehr und Gesundheitswesen sind ihre Themen. Zum Auftakt des Bundestagswahlkampfs hatte Grünen-Bundestagskandidatin Gabriela Seitz-Hoffmann …
„Zukunftsorientiert und vernünftig“ will Seitz-Hoffmann sein
Unfall durch waghalsiges Überholen
Wegen eines gefährlichen Überholmanövers hat ein 32-jähriger Steingadener einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht.
Unfall durch waghalsiges Überholen
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Mord im Idyll und Herz für die Heimat
Nach fast vier Jahren Pause ermitteln Gerhard Weinzirl und Evi Straßgütl wieder – und entdecken im neuen Krimi von Nicola Förg ihr „Heimatherz“. Der 10. Fall des …
Mord im Idyll und Herz für die Heimat

Kommentare