+
Großeinsatz bei der Firma ASK in Kinsau: Weil es am Förderband eine Rauchentwicklung gegeben hat, rückten gleich acht Wehren aus, um Schlimmeres in der Altpapiersortierungs-Firma zu verhindern. Mit Löschschaum wurde sicherheitshalber gelöscht.

Bei der Altpapiersortierung Kinsau

ASK: Rauch am Förderband – Großeinsatz

  • schließen

Gleich acht Feuerwehren sind am Samstagmittag zu einem Einsatz bei der Altpapier Sortierung Kinsau (ASK) ausgerückt.

Kinsau – Die ersten Befürchtungen haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Laut Auskunft der Polizei Landsberg war es zu einer Rauchentwicklung am Förderband gekommen. „Es gab kein Feuer und keine Verletzten“, so ein Sprecher.

Der Schaden kann noch nicht beziffert werden 

Mit Löschschaum wurde sicherheitshalber gelöscht. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Im Einsatz waren die Wehren Kinsau, Apfeldorf, Hohenfurch, Denklingen, Epfach, Landsberg, Schongau und Peiting.


Und das könnte Sie auch interessieren:

Marco Dollinger tritt wieder als Bürgermeister an

Nach langen Verhandlungen: Die Moosbeck Alm hat einen neuen Besitzer 

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Greta und die starken Männer beim Gaudiwurm in Epfach
Nein, das trübe Klima gestern konnte die zahlreichen Besucher nicht abschrecken. Vor allem: Beim Epfacher Faschingsumzug ging es in diesem Jahr immer wieder wirklich ums …
Greta und die starken Männer beim Gaudiwurm in Epfach
Spaß und Frotzeleien ohne Ende
Mehrere Tausend Besucher säumten die Straßen, als am Faschingsdienstag der närrische Zug von Prem nach Lechbruck Fahrt aufnahm. Selbst der eisige Wind konnte die …
Spaß und Frotzeleien ohne Ende
Weil Taxi ihn nicht mitnehmen wollte: Nächtliches Polizei-Geleit für Prinz Florian
Geldbeutel leer, EC-Karte daheim, Taxifahrerin streikt, Polizei-Eskorte: Schongaus Faschingsprinz Florian Igl war gerade mal eben so nach einem schweren grippalen Infekt …
Weil Taxi ihn nicht mitnehmen wollte: Nächtliches Polizei-Geleit für Prinz Florian
War der räudige Fuchs in Sachsenried gar keiner? Leserin hat Vermutung - das sagen Experten 
War der räudige Fuchs, der zuletzt durch Sachsenried streifte, gar keiner? Eine Leserin der Schongauer Nachrichten stellt die Vermutung an, dass es sich um ein ganz …
War der räudige Fuchs in Sachsenried gar keiner? Leserin hat Vermutung - das sagen Experten 

Kommentare