+
In Kinsau sind drei Täter in eine Tankstelle an der B17 eingebrochen.

Polizei sucht Zeugen

In Tankstelle an der B17 eingebrochen: Täter hinterließen Spuren

  • schließen

Drei bislang unbekannte Täter sind Dienstagnacht in Kinsau in die Tankstelle an der B17 eingebrochen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

Kinsau – In der Nacht auf Dienstag brachen drei Täter in die Tankstelle an der B17 in Kinsau ein. Mitarbeiter bemerkten den Einbruch am Morgen, als sie das Tankstellengebäude aufsperren wollten.

Die Täter entwendeten Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro. Die Polizei Landsberg sucht nun Zeugen, die etwas zu der Tat sagen können, schließlich liegt die betroffene Tankstelle direkt an der viel befahrenen Bundesstraße.

Zwischen 0.50 und 2.10 Uhr in die Tankstelle in Kinsau eingebrochen

Aufgrund des Verkehrs unterbrachen die Täter ihr Vorhaben allerdings auch mehrfach. Zwischen 0.50 und 2.10 Uhr waren sie am und im Gebäude zu Gange. Zur Kommunikation verwendeten die Täter unter anderem Walkie-Talkies, wie auf einer Videoaufnahme zu sehen ist.

Die Einbrecher waren zwischen 18 und 25 Jahre alt, schätzt die Polizei. Einer der Täter dürfte sich während des Einbruchs eine schwere Schnittwunde, vermutlich an der Hand zugefügt haben. Die Polizei sicherte Blut am Tatort. Außerdem ließ einer der Täter am Tatort eine graue Wollmütze der Marke H&M zurück.

Lesen Sie auchMitten in der Stadt: Mann entblößt sich in Schongau immer wieder vor Mädchen - jetzt konnte ihn die Polizei stoppen

Einbrecher flüchteten Richtung Denklingen

Die Einbrecher verließen den Tatort zu Fuß, und zwar auf den Bahngleisen in Richtung Denklingen. Im Schnee konnte die Polizei noch entsprechende Spuren feststellen. Darum möchten die Ermittler auch wissen, ob Zeugen gegen 3 Uhr in Denklingen Verdächtiges wahrgenommen haben.

Außerdem hatten die Täter drei faltbare grüne Gartensäcke dabei, um ihre Beute abzutransportieren. Diese Säcke sind laut Polizei zur Zeit bei Discountern im Angebot.

Polizei sucht Zeugen

Wer sachdienliche Hinweise zum Einbruch selbst oder zur gefundenen Mütze beziehungsweise den Gartensäcken geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Landsberg unter der Telefonnummer 08191/9320.

Die Polizei hofft vor allem auch auf Beobachtungen durch Verkehrsteilnehmer, die an der Tankstelle vorbei kamen.

Auch interessant: In Schongau gibt es sie schon seit fast zehn Jahren, jetzt wurde am Montagabend in Weilheim die zweite Sicherheitswacht im Landkreis gegründet. Das hat Folgen für Schongau.

Lesen Sie auchGemeinde kauft versehentlich Klopapier für zwölf Jahre - und macht ein Wahnsinns-Geschäft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizist soll Praktikantin (18) im Schwitzkasten in Büro gedrängt haben - bis ein Kollege eingriff
Ein Polizeibeamter (45) der Inspektion Weilheim soll einer Praktikantin während einer Dienstfahrt die Augen zugehalten haben - und sie zurück auf der Wache weiter …
Polizist soll Praktikantin (18) im Schwitzkasten in Büro gedrängt haben - bis ein Kollege eingriff
SOG
Viel Programm zum besonderen Jubiläum
Herzogsägmühle feiert Geburtstag: Vor 125 Jahren wurde mit der „Arbeiterkolonie für obdachlose Männer“ der Grundstein für die soziale Einrichtung gelegt. Das …
Viel Programm zum besonderen Jubiläum
SOG
Umbau der Geschäftsstelle startet bald
54 Berg-, Kletter-, Ski- und Mountainbiketouren sowie der Einbau einer neuen Küche mit Gasversorgung auf der Feldernalm: Diese positive Bilanz konnte Vorsitzender Herwig …
Umbau der Geschäftsstelle startet bald
Ihre Ski lehnten noch am Wagen: Langläufer findet Pärchen tot in Wohnmobil - Umstände rätselhaft
Einen schrecklichen Fund hat ein Langläufer in Graswang gemacht: In einem Wohnmobil lagen zwei tote Menschen, beide wohl aus dem Landkreis Weilheim-Schongau. Die …
Ihre Ski lehnten noch am Wagen: Langläufer findet Pärchen tot in Wohnmobil - Umstände rätselhaft

Kommentare