So soll das Kinsauer Dorfgemeinschaftshaus von der Süd- und der Nordseite her aussehen.
+
So soll das Kinsauer Dorfgemeinschaftshaus von der Süd- und der Nordseite her aussehen.

Damit bekämen auch örtliche Vereine eine neue Heimat - Gemeinderat stimmt zu

Kinsau: Gemeinschaftshaus für fünf Millionen Euro

Die Gemeinde Kinsau mit ihren 1100 Einwohnern plant ein Dorfgemeinschaftshaus. Damit bekämen auch örtliche Vereine eine neue Heimat. Für das Gemeinschaftshaus einschließlich der nebenan geplanten Hackschnitzelheizung rechnet Bürgermeister Marco Dollinger vorsichtig mit rund fünf Millionen Euro.

Kinsau – Bei der Planung des Dorfgemeinschaftshauses sind im Rahmen eines Workshops die Vorstände der Kinsauer Vereine mit eingebunden worden. Anregungen und Wünsche wurden dabei berücksichtigt. Das Projekt dient der Innenentwicklung des Dorfes. Eine der Voraussetzungen für eine Förderung durch das Münchner Landesamt für dörfliche Entwicklung. Erst wenn dessen Zusage der Förderung auf dem Tisch liegt, kann mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden.

„Wir sind da in freudiger Erwartung“, meint Dollinger in der jüngsten Sitzung des Kinsauer Gemeinderates. Das für das Dorfgemeinschaftshaus und das Heizhaus vorgesehene Areal befindet sich nördlich der Mehrzweckhalle. Gesamtgröße: rund 7300 Quadratmeter.

39 Meter lang, 16 Meter breit und 8 Meter hoch

Das Dorfgemeinschaftshaus ist unter anderem für die örtlichen Vereine vorgesehen. Mit der Wärme der Hackschnitzelheizung werden die Schule, der Kindergarten, das Rathaus und eben auch das Dorfgemeinschaftshaus in Kinsau beheizt. „Alles in allem eine gute Investition in die Zukunft“, sagt Kinsaus Bürgermeister.

Das Dorfgemeinschaftshaus, geplant von Architekt Robert Schenk aus Lengenfeld, ist 39 Meter lang, 16 Meter breit und acht Meter hoch. Also reichlich Platz für die Vereine. Den Keller nutzen die Schützen mit 14 Schießständen, einem Auswerteraum, einer Waffenkammer und einem Umkleideraum.

Der Grundriss für das Erdgeschoss mit dem 220 Quadratmeter großen Saal und den Nebenräumen.

Im Erdgeschoss sind mehrere Räumlichkeiten vorgesehen: Der rund 220 Quadratmeter große Mehrzweckraum, der knapp 200 Personen Platz bietet, ist für Konzerte, Theater und sonstige größere Veranstaltungen gedacht. Daneben befinden sich eine Küche, das Stüberl und das Materiallager sowie das Foyer und die sanitären Anlagen.

Im Obergeschoss sind Räumlichkeiten vorgesehen, die von der Musikkapelle, dem Chor, dem Frauenbund sowie von der Landjugend und der Feuerwehr genutzt werden können. „Jeder Verein entsprechend seiner Größe“, betont der Bürgermeister. Klar ist auch, dass das gesamte Gebäude barrierefrei ausgebaut wird.

Gewerke-Vergabe wenn möglich an heimische Handwerksbetriebe

Was indes die Gestaltung der Außenanlagen anbelangt, so sollen diese mit Tischen und Sitzgelegenheiten „ein Ort mit Aufenthaltsqualität werden“. Nebenan sind am Gebäude 31 und am historischen Pfarrhof weitere 17 Parkplätze vorgesehen.

Klar ist übrigens auch, dass bei der Vergabe der Gewerke örtliche Handwerksbetriebe bevorzugt werden – wenn denn ihre Angebote stimmen. Derweilen wird aber auch erwartet, dass die Vereine in Sachen Eigenleistung nicht knauserig sind. Beispielsweise bei Abbrucharbeiten der bestehenden Mehrzweckhalle und dem Innenausbau des zukünftigen Dorfgemeinschaftshauses.

Geschlossene Zustimmung

Der Zeitplan sieht vor, dass im nächsten Jahr mit dem Bau begonnen werden kann und 2024 das Gebäude bezugsfertig wird. Erst dann wird mit dem Abbruch der alten Mehrzweckhalle begonnen. Sobald es die Corona-Lage zulässt, will Rathauschef Marco Dollinger in einer Art Bürgerversammlung die gesamte Gemeinde über das Dorfgemeinschaftshaus informieren.

Geschlossen hat der Kinsauer Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung dem Bauantrag sein Einvernehmen erteilt. Jetzt geht der Bauantrag zur Genehmigung an das Landratsamt. Gleichzeitig haben die Träger öffentlicher Belange, das sind immer so an die 34, die Gelegenheit, zu diesem Vorhaben Stellung zu beziehen.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare