+
Hoch hinaus auf dem Bergspielplatz an der Kolbensattelhütte.

Bergabenteuerspielplatz, Kleinkinderspielplatz und Kletterwald

Ein Tag im Kinderparadies mit der ganzen Familie

Abseits vom Lärm und Trubel geht es am Kolbensattel idyllisch und überschaubar zu. Dies schätzen besonders Familien mit Kindern.

Der Bergspielplatz an der Kolbensattelhütte ist ein Spielplatz der ganz besonderen Art! Der weite Blick über das Ammertal bildet die Kulisse für einen Erlebnisspielplatz, für den eigens Spielgeräte entwickelt wurden, die den Kinder Natur und Bergwelt spielend näher bringen.

Spielgeräte mit Handwerkstradition

Ganz in der künstlerischen Handwerkstradition Oberammergaus entstanden diese Spielgeräte an der Holzbildhauerschule des Passionsspielortes.

Der Spurenkreisel ist eine Balanceübung für die Kleinen. Spiralförmig angeordnet werden in weiten Abständen Fichtenstämme im Boden verankert, die von Tierdarstellungen hiesigen Bergviehs gekrönt sind. Die Distanz zwischen den Stämmen ist mit kürzeren Pfosten überbrückt, auf welchen die Fußspuren von heimischen Tieren eingraviert sind.

Die Berghüttchenwelt macht einfach Spaß. 

Ein weiteres Klettergerüst vermittelt den Kindern das Gefühl, in dem Mikadospiel eines Bergriesen herumzuturnen. Die großen Holzstämme liegen scheinbar in einem willkürlich zusammengewürfelten Haufen, sind aber stabil und sicher montiert.

In der Berghüttchenwelt sind Holztürme durch Kletterseile und verschiedene Rutschen miteinander verbunden. Hängebrücke, Netztunnel und Kriechröhre verbinden die einzelnen Türme und als Krönung sausen die Kleinen mit einer Doppelseilbahn auf 25 Metern Länge in Richtung Tal.

Im Kletterwald fordern Sie sich selbst heraus.
  • Der Kletterwald wurde am 31. Juli 2016 eröffnet.
  • Entstanden ist am Kolbensattel ein einzigartiger Kletterwald mit 9 Parcours und 73 Übungen.
  • Der mit am höchsten gelegene Kletterwald in Deutschland mit einem einmaligen Ausblick rundet das Angebot für Familien ab.

Einmal zahlen und zweimal fahren!

Dieses Freundschaftsangebot macht der Kolbensattel allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren. Nachdem das Wetter in der letzten Ferienwoche nicht so gut war, können Sie den ausgefallenen Besuch am Alpine Coaster bis Ende Oktober von Montag bis Freitag zum Freundschaftspreis nachholen.

Schon gewusst? Alpine Coaster fahren und sparenZwischen dem 11.09. und dem 28.10. können Sie richtig sparen. Beim Kauf von 3 Tickets für Bergfahrt und Alpine Coaster bekommen Sie die 4. Fahrt geschenkt.

Legen Sie diesen Gutschein an der Kasse vor und sichern Sie sich das Special-Angebot!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - Frontalunfall 
Zu einem schweren Frontalunfall kam es am Donnerstagabend auf der B472. Eine Audi-Fahrerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen. 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - Frontalunfall 
SPD will unpolitisch feiern
Ein großes Event bereitet die Schongauer SPD vor: Am 2. Oktober heißt es Vorhang auf für die Erste Schongauer Weinnacht. Im Gegensatz zum Schockerberg der CSU soll der …
SPD will unpolitisch feiern
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Schöne Bescherung: Erneut ist am Donnerstagvormittag einem Autofahrer das Wasserbecken am Schongauer Marienplatz zum Verhängnis geworden. Der steckengebliebene …
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft
Die aufwändigen Bergungsarbeiten am Mühlkanal in Schongau haben begonnen. Seit vergangenen Montag hebt ein Spezial-Kran die Betonverstrebungen des unteren …
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.