V-Baumarkt Peiting
+
Die Arbeiten laufen seit mehreren Wochen. Zu einem juristischen Stop wird es nicht kommen.

Nicht zulässig

Berufung gegen Peitinger V-Baumarkt auch im zweiten Schritt abgelehnt

  • VonJohannes Jais
    schließen

Peiting – So wie im Oktober die Berufung zum ersten Bürgerbegehren, das gegen den großen V-Baumarkt im Süden Peitings gerichtet war, nicht für zulässig erklärt wurde, so ist es auch im zweiten Schritt ergangen. 

Bürgermeister Ostenrieder informierte am Dienstag vergangener Woche im Gemeinderat, dass auch die Berufung beim zweiten Bürgerbegehren am Verwaltungsgericht in München nicht angenommen werde. Zweimal Berufung eingelegt hatte der Anwalt der Initiatoren, die gegen die Errichtung des großen Baumarkts sind.

Das zweite Bürgerbegehren war im Gemeinderat von der Mehrheit der Räte zurückgewiesen worden. Sie folgten der Auffassung der Verwaltung, wonach die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens auch beim zweiten Anlauf nicht gegeben sei. Dies habe mit formalen Fehlern zu tun, hieß es. Unter anderem war die Fragestellung nur einmal auf dem Deckblatt und nicht auf jedem Zettel mit Unterschriftenlisten abgedruckt.

Im Herbst ist nun mit dem Tiefbau für das Großprojekt auf dem 2,8 Hektar großen Grundstück begonnen worden. Die Fertigstellung ist Ende 2022 vorgesehen. Bauherr sind die Herimo Immobilien; dabei handelt es sich um eine Tochterfirma der V-Markt-Gruppe.

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare