1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Kreisbote

Heiligabend in Schongau: Gottesdienst unter freiem Himmel und digitales Krippenspiel

Erstellt:

Von: Astrid Neumann

Kommentare

Vorab wurde ein Krippenspiel aufgenommen, welches an Heiligabend auf einer Leinwand zu sehen sein wird.
Vorab wurde ein Krippenspiel aufgenommen, welches an Heiligabend auf einer Leinwand zu sehen sein wird. © Herrmann

Schongau – Auch heuer wird es kein „normales“ Weihnachtsfest geben. Doch in Schongau ist man darauf vorbereitet – zum Teil mit Gottesdiensten unter freiem Himmel und digitalem Krippenspiel. 

Vier Gottesdienste werden am Heiligen Abend von der evangelischen Kirchengemeinde Schongau angeboten. Für die Gottesdienste um 15.30 Uhr (Minigottesdienst für Familien mit kleinen Kindern in der Dreifaltigkeitskirche, Pfarrer Herrmann) und zwei Christvespern (in der Heilig-Geistkirche St. Anna, Pfarrerin Steller) gelten die 3G-Regeln.

„Wir wollten aber auf jeden Fall auch einen Gottesdienst für Nichtgeimpfte anbieten“, so Pfarrer Jost Herrmann. Daher wurde ein Gottesdienst ohne 3G im Freien angesetzt. Dieser wird vor der Dreifaltigkeitskirche bzw. auf der Blumenstraße um 17 Uhr gefeiert. Hier wird nur auf das Tragen von Maske und Abstand geachtet.

Für das Krippenspiel um 17 Uhr wurden mit 25 Kindern an zwölf Stellen in und um Schongau Szenen aus der Weihnachtsgeschichte aufgenommen, die am Heiligen Abend auf Großleinwand eingespielt und live humorvoll kommentiert werden.

Für alle evangelischen Gottesdienste am 24. Dezember ist eine Anmeldung unter www.schongau-evangelisch.de erforderlich.

Waldweihnacht

Für den zweiten Weihnachtsfeiertag hat sich die Pfarreiengemeinschaft Schongau in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie etwas einfallen lassen: Sie laden zur Waldweihnacht am 26. Dezember um 17 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Ende der Säuling­straße. Es besteht Maskenpflicht und die Abstände müssen eingehalten werden – sonst ist jeder willkommen. 

Auch interessant

Kommentare