1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Kreisbote

Überfall auf 85-Jährigen in Schwabbruck: Noch keine heiße Spur

Erstellt:

Von: Rasso Schorer

Kommentare

Polizei
Die Polizei betreibt der eigenen Auskunft nach einen hohen Aufwand, um die Ermittlungen voranzutreiben. © Symbolfoto: Julia Boecken

Schwabbruck – Bei den Ermittlungen zu dem Überfall, der in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember auf einen 85-Jährigen in dessen Schwab­brucker Haus verübt worden ist, hat sich nach Auskunft des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd noch keine heiße Spur ergeben.

 Der Fall werde aber als „sehr wichtig“, „nicht alltäglich“ und „schwerwiegend“ angesehen, erklärte Sprecher Stefan Sonntag am Mittwoch auf Nachfrage des Kreisboten. Entsprechend groß sei der Aufwand, der zu seiner Klärung betrieben werde. Die damit betraute Kripo Weilheim „investiert viel und leistet viel Ermittlungsarbeit“, es werde getan „was möglich ist“.

Auch interessant

Kommentare