1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau

Kulturhighlight Wies zum Saisonabschluss

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mitten im Rokoko-Juwel Wies: Die Kulturführerinnen Elisabeth Welz, Edith Brey und Maria Sporer (von links) hatten auch heuer viel zu tun. foto: jais
Mitten im Rokoko-Juwel Wies: Die Kulturführerinnen Elisabeth Welz, Edith Brey und Maria Sporer (von links) hatten auch heuer viel zu tun. foto: jais

Wies - 2014 war ein sehr ereignisreiches Jahr für die Pfaffenwinkler Kulturführerinnen Elisabeth Welz, Edith Brey und Maria Sporer.

Über 100 Mal führten sie in diesem Sommer interessierte Gruppen zu den spannendsten und schönsten Orten im Pfaffenwinkel. Absolutes Highlight war dabei das Radom der Erdfunkstelle Raisting.

Aber auch die Schätze im Pfaffenwinkel wie Rottenbuch, die Wieskirche und die Basilika in Altenstadt waren sehr beliebte Ziele. Neu im Programm kamen in diesem Jahr dazu: Schongau, Oberammergau, die Basilika Ettal, Wildsteig und der Hohe Peißenberg inklusive Begehung des Haupstollens.

Zwei der beliebten Ziele können Interessierte nochmals am kommenden Samstag, 25. Oktober, bei einer Führung erleben. Um 15.30 Uhr findet die letzte offene Wiesführung mit dem Titel „Die Wies erzählt“ statt. Eine Führung, bei der die eher unbekannten und bewegenden Geschichten aus dem Leben der Wies erzählt werden. Treffpunkt ist in der Kirche. Im Anschluss lädt Elisabeth Welz zur offenen Orts- und Kirchenführung nach Rottenbuch ein. Gemeinsam geht es entlang des Klosterrundweges und in der Kirche entlang des Lebensweges des Hl. Augustinus, der für das ehemals bedeutendste Augustinerchorherrenkloster Bayerns in Rottenbuch wichtiges Vorbild war. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor der Kirche, Kosten drei Euro. Dauer: zirka eine Stunde. Auch während der Winterzeit sind eingeschränkt Führungen möglich. Weitere Infos unter www.pfaffenwinkler-kulturfuehrer.de oder Tel. 08862/911785. sn

Auch interessant

Kommentare