+
Die neugewählte Landjugend-Vorstandschaft: Hinten von links: Kassier Julian Grosse, Marvin Hub, Stefan Tenzer, Vorsitzender Christian Lieb und Pfarrer Joachim Schnitzer. Vorne: Antonia Lerchenmüller, Franziska Ehlich, Schriftführerin Elisabeth Schwarz und Karin Koch.

Nach der Generalversammlung

Landjugend Bernbeuren: Junges Team unter bewährter Leitung

Bernbeuren - Veränderungen kündigen sich bei der Katholischen Landjugend Bernbeuren an. In der jährlichen Generalversammlung gab es heuer einen personellen Wechsel und eine angedachte strukturelle Neuordnung zu diskutieren.

Um den Versicherungsschutz künftig auch im Bereich der Jugendgruppe vollständig zu gewährleisten, überlegen Pfarrei und Landjugend, eine Pfarrjugend zu gründen, in welcher sowohl die jungen Landjugendinteressenten als auch die Ministranten ab zwölf Jahren zusammengefasst sind. Die Programmgestaltung soll hier vor allem durch die Jugendleiter der Landjugend erfolgen. Mit 15 können sich die Jugendlichen dann entscheiden, ob sie festes Mitglied in der Landjugend und damit im Dachverband der KLJB Augsburg werden. Um auch den älteren Landjugendlern eine Gemeinschaft zu bieten, die beispielsweise nach einem Vereinsaustritt, nach Heirat oder Familiengründung bestehen bleibt, soll eine Landvolkgruppe gegründet werden. Zum zeitlichen Ablauf konnte hierzu noch nicht viel gesagt werden, denn gerade die Interessierten an einer Landvolkgruppe müssen sich zuerst einmal zusammensetzen und die gemeinsamen Ziele oder Prioritäten besprechen. Pfarrer Joachim Schnitzer begrüßte die Ideen von Vorsitzendem Christian Lieb, die bereits im Vorfeld mit ihm abgesprochen wurden. Gerade im Bereich der rechtlichen Absicherung lägen in dieser Aufteilung klare Vorteile. Auch eine bessere Zusammenarbeit der kirchlichen Jugendorganisationen sei wünschenswert und durch das gemeinsame Ausrichten des Johannisfeuers heuer schon begonnen worden. Neuerungen in der Vorstandschaft Nach der Entlastung der Vorstandschaft fanden die Neuwahlen statt, die von der dritten Bürgermeisterin Kathrin Zillenbiehler durchgeführt wurden, nachdem sie sich selbst nach rund 15 intensiven Jahren aus der Vorstandsarbeit verabschiedete. Auch Martina Kaufmann, die viele Jahre als stellvertretende Vorsitzende und Kassierin die Geschicke des Vereins mit geleitet hatte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ebenfalls aus der Vorstandschaft ausgeschieden ist Magdalena Petrat. Das Wahlergebnis: Christian Lieb wird weiter als Vorsitzender an der Spitze stehen, Elisabeth Schwarz steht ihm als Schriftführerin zur Seite, und der neugewählte Julian Grosse übernimmt das Amt des Kassiers. Als Beisitzerteam wurden Franzsika Ehlich, Karin Koch, Marvin Hub (neu), Stefan Tenzer (neu) und Antonia Lerchenmüller (neu) bestimmt. Eine sehr junge Truppe mit einem Beisitzer mehr als zuvor. Ob es im Jahresprogramm Einschränkungen geben wird, muss eruiert werden. Senioren-Weihnachtsaktion, Erntekrone und auch Aktionen wie das Organisieren des Jugendfaschings oder die Teilnahme an der Jugendwieswallfahrt stehen bereits schon wieder fest. Ein großes Dankeschön galt außerdem der diesjährigen Theatergruppe, die so viele Besucher wie noch nie an den Aufführungen begrüßen konnte. Als Terminvorankündigung informierte Vorsitzender Lieb zudem über die am Ostersamstag, 26. März 2016, erstmalig geplante Jugendosternacht auf dem Auerberg, die von der Landjugend gestaltet wird.

zil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

B17 bei Denklingen: Windböe kippt Lkw-Anhänger um
Der Sturm wütete am Mittwoch vor allem im Norden, sorgte aber auch auf der B17 bei Denklingen für eine lange Straßensperre.
B17 bei Denklingen: Windböe kippt Lkw-Anhänger um
Planung für neuen Schongauer Kreisverkehr steht
In einer Sondersitzung hat der Stadtrat am Dienstagabend die Pläne für den künftigen Kreisverkehr am Schulzentrum festgezurrt. Auch eine Hol- und Bringzone an der …
Planung für neuen Schongauer Kreisverkehr steht
Auerbergkirche über Sommer gesperrt
Die Auerbergkirche muss renoviert werden und bleibt deshalb über den Sommer hinweg geschlossen. Dies bedauerte Bernbeurens Bürgermeister Martin Hinterbrandner in der …
Auerbergkirche über Sommer gesperrt
Mann (44) fällt auf Betrugsmasche herein
Ein Mann aus Denklingen ist vergangenen Freitag auf einen Betrüger hereingefallen. Die Masche ist der Schongauer Polizei bekannt. 
Mann (44) fällt auf Betrugsmasche herein

Kommentare