Alle Maibäume in der Region

Weilheim-Schongau - Am Freitag, 1. Mai, werden in der Region zahlreiche Maibäume aufgestellt. Hier ein Überblick!

Am Freitag, 1. Mai, werden in der Region zahlreiche Maibäume aufgestellt. Hier ein Überblick!

Altenstadt

Baumaufstellen mit Versteigerung von Maibaum-Möbeln: Um 13 Uhr begibt sich der Festzug vom Sportheim zum Fundament (Schongauer Straße, Höhe VR-Bank). Dort wird gegen 13.30 Uhr von den Maibaumfreunden Altenstadt der edle Baum in die Lüfte gestemmt. Danach geht’s zum gemütlichen Beisammensein am Traditionsstamm, wo bis in den Abend hinein die Altenstadter Blaskapelle spielt.

Bad Bayersoien

Die Aufstellung in dem idyllischen Dorf am See beginnt um 10 Uhr am Lötschmüllerhof. Im Anschluss begibt sich der Festzug zur Brandstatt, wo der weiß-blaue Wuchs noch traditionell mit purer Manneskraft vom Trachtenverein „Ammertaler Bayersoien“ hochgezogen wird. Für die Unterhaltung beim Essen sorgen die dorfeigene Blaskapelle und Trachtlerjugend.

Bernbeuren

circa 10 Uhr holt die ortseigene Musikkapelle das Pferdegespann samt Baum vom Rieder Berg ab. Auf dem Marktplatz vor der Gemeinde beginnt dann eine halbe Stunde später das Montieren der Schilder und anschließend das eigentliche Aufstellen. Das macht der Trachtenverein D’ Auerbergler noch von Hand. Ab 12 Uhr wird dann der gemütliche Teil des Festakts eingeläutet: Bei Kaffee und Kuchen heizen Bernbeurens Musikkapelle sowie Trachtenjugend tüchtig ein.

Hohenfurch

In Hohenfurch wird das blau weiße Stangerl beim Gasthof Negele aufgestellt, wo ab 13.30 Uhr via Kran der Baum vom Trachtenverein D’ Schwalbenstoaner in Position gebracht wird. Ein Auftritt der jungen Trachtler, Blasmusik als auch Kaffee und Kuchen warten im Anschluss. Das Freiluftfest findet bei jeder Witterung statt.

Ingenried

Viel geboten ist in Ingenried: Um halb elf ist Treffpunkt zum Frühschoppen beim Gasthaus Zwick. Von dort macht sich die Landjugend auf zum Gasthaus Sonne. Da wird ab 13 Uhr der 28 Meter lange Stamm aufgestellt. Das macht die Landjugend bei guter Witterung noch von Hand. Zur Belohnung gibt’s später Kaffee und Kuchen, bis um 20 Uhr der bayerische Abend beginnt. Highlight ist dort neben den Hühnerbach-Musikanten die anschließende Versteigerung von aus Maibaumholz geschnitzten Figuren.

Ludenhausen

Weckknall der Böllerschützen ist in Ludenhausen um acht Uhr - schließlich wird um neun Uhr unter den Klängen der Reichlinger Blaskapelle auf dem Festplatz der Baum aufgestellt. Erst mithilfe eines Krans, dann packt die Landjugend selbst mit an. Im Anschluss folgt gemütliches Beisammensein.

Peiting

110 Liter Bier und Brotzeit waren die Auslöse: Das Peitinger Prachtstück ist zurück und wird an der Pfarrkirche St. Michael vom Peitinger Trachtenverein Alpenrose aufgestellt. Abmarsch ist um 13.30 Uhr bei Stich und Schäller. Besucher erwartet nach dem Spektakel neben einer zünftigen Mahlzeit ein buntes Programm: Mit von der Partie sind Peitings Trachtenkapelle, Plattlergruppe, Männerchor, Trommler und Goaßlschnalzer.

Rott

Um zehn Uhr beginnt in Rott das Baumaufstellen mit einem Gottesdienst. Im Anschluss daran wird in der Dorfmitte das in den bayerischen Farben schillernde Stangerl in die Lüfte gehoben - per Hand wohlgemerkt. Bei guter Witterung gibt’s unterm Maibaum ein gemütliches Beisammensein, bei schlechter geht’s ins Pfarrheim.

Rottenbuch

Ab elf Uhr startet auf Rottenbuchs Campingplatz der Frühschoppen mit Zeltbetrieb inklusive Bewirtung - musikalisch begleitet von der Roattabuachar Bauramusi. Ein weiteres Zuckerl: ein Auftritt der Jugendplattler.

Schwabsoien

Zum traditionellen Maibaumfahne hissen ruft die Schwabsoier Landjugend um elf Uhr auf den Dorfplatz.

Urspring

Um elf Uhr geht’s los: Frühschoppen am Kohlgraben. Nach der Stärkung folgt ab 13 Uhr die Aufstellung des neuen Maibaums, musikalisch begleitet von den Schnaidberg-Musikanten.

elena wlacil

Auch interessant

Kommentare