40 Jahre Landkreis: Zur Ausstellung laden (von links) Regina Ruppert („Mediaprint“-Verlag), Friedrich Zeller, Hans Rehbehn, Jochen Müller („Mediaprint“), Altlandrat Manfred Blaschke und Kreisheimatpfleger Klaus Gast. foto: Gronau

Ausstellung zur Landkreisreform: Aus zwei mach eins

Weilheim-Schongau - Bis Jahresende ist die Ausstellung „aus zwei mach eins" im Weilheimer Landratsamt (Stainhartstraße) zu sehen. Gezeigt wird die Entwicklung des Landkreises seit der Zusammenlegung 1972.

Die bisherigen Landräte (Georg Bauer, Manfred Blaschke, Luitpold Braun und Friedrich Zeller) und deren Aufgaben werden ebenso vorgestellt wie die Themen „Wetter“, Bevölkerung“ oder „Wirtschaft“. Begleitend zur Ausstellung, der dritten in der Reihe zum 40. Geburtstag des Landkreises, gibt es eine 124 Seiten umfassende Broschüre, in der einzelne Gemeinden, die wirtschaftlichen Strukturen und Themen wie „Müllentsorgung“ und „Wetterbeobachtung“ behandelt werden.

Obwohl Festredner immer wieder betonen, wie gut die 34 Städte und Gemeinden im Landkreis Weilheim-Schongau zusammengewachsen seien, ließ Landrat Friedrich Zeller bei der Ausstellungseröffnung keinen Zweifel daran, dass ein Landkreis als Verwaltungsebene keine identitätsstiftende Wirkung habe. „Keiner sagt, ich bin ein Weilheim-Schongauer“, so Zeller. Vom Landkreis werde erwartet, dass die Dinge, um die er sich zu kümmern hat, gut geregelt seien. Und das sei der Fall, bei den Schulen ebenso wie bei den Krankenhäusern oder bei der Müllentsorgung.

jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Ampeln stehen auf Grün“
Die 231 Schüler, die ihren Abschluss an der Fachoberschule (FOS) und der Berufsoberschule (BOS) in Weilheim gemacht haben, erhielten am Mittwoch in der Stadthalle ihre …
„Die Ampeln stehen auf Grün“

Kommentare