+
Totalschaden: Der Fahrer dieses Passats musste mit schweren Verletzungen ins Landsberger Krankenhaus gebracht werden. 

Hoher Blechschaden auf B17

Beim Abbiegen: Chrysler kracht in Passat

  • schließen

Fuchstal - Ein Schwerverletzter, beträchtlicher Blechschaden und ein kurioses Phänomen: Das ist die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der B17 bei Fuchstal.

Wie die Landsberger Polizei berichtet, ist Montagnacht gegen 22.45 Uhr ein 47-jähriger Mann aus Fuchstal mit seinem Chrysler in den VW Passat eines 43-jährigen Landsbergers gekracht. Der Chryslerfahrer befuhr die B17 von Landsberg in Richtung Schongau. Nähe Fuchstal bog der 47-Jährige nach links in Richtung Seestall ab, übersah dabei den entgegenkommenden Landsberger. Es kam zum seitlichen Frontalzusammenstoß.

Landsberger verletzt sich schwer

Dabei verletzte sich der Landsberger schwer, wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher aus Fuchstal blieb dagegen unverletzt. Kurios: Obwohl die Feuerwehr am Passat die Batterie abklemmte, lief der Motor rund 20 Minuten lang weiter. Erst nach Durchtrennung der Dieselleitung stand der beschädigte Wagen still. Dieses Phänomen konnten sich die Einsatzkräfte selbst nicht erklären. 

Unfall auf der B17 bei Fuchstal: Bilder

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf jeweils 10.000 Euro geschätzt. Außerdem war die B17 zur Bereinigung der Unfallstelle einige Zeit vollgesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. 

js

Auch interessant

Kommentare