Walderlebnispfad Peiting: Jakob beim Blick durch das Fernrohr. foto: wolfgang ehn

Landurlaub per Magazin

Weilheim-Schongau - Seit ein paar Tagen ist es erhältlich, das neue Magazin „Landurlaub im Pfaffenwinkel 2014“.

Auch die aktuelle Ausgabe, die der Tourismusverband Pfaffenwinkel herausgibt, präsentiert sich modern und frisch und beinhaltet nicht nur Tipps für Gäste, sondern auch viel Interessantes für den Bürger und Tagestouristen. Hinter den Texten stecken unter anderem Mitarbeiter der Heimatzeitung wie Kathrin Hauser und Christoph Ulrich.

Reich bebildert - unter anderem von Wolfgang Ehn - wird der neue Pilgerwanderweg „Heilige Landschaft Pfaffenwinkel“ beschrieben - drei Mehrtageswanderungen durch die schönsten Flecken des Pfaffenwinkels. „Ein Reisebericht voll mit Kultur, Natur und menschlichen Begegnungen“ führt durch die Ammerschlucht nach Rottenbuch, über die Wieskirche nach Steingaden, weiter nach Lechbruck über den Auerberg nach Bernbeuren und - in einer fünften Etappe - über Altenstadt nach Schongau zurück. Alles per pedes, versteht sich.

Wer mit kleineren Kindern unterwegs ist, erspart sich manche Diskussionen über eine möglicherweise langweilige Wanderung, wenn er einen der Erlebniswege im Pfaffenwinkel nutzt. Hauser und Ulrich testeten den Pfaffenwinkler Milchweg und den Walderlebnispfad in Peiting. Einen „Ortstermin“ gibt es im Magazin dieses Mal mit Hohenpeißenberg: „Wetter, Wallfahrt, Schwarzes Gold: Ein hoch gelegener Grenzort mitten im Pfaffenwinkel“ lautet der Titel.

Die Gemeinde feiert 2014 ein Festjahr anlässlich der 500 Jahre währenden Wallfahrt auf den Hohen Peißenberg. Ein Gespräch mit Wetterbeobachter Manfred Kronier rundet den Blick in die Nachbargemeinde ab.

Wer dann genug gewandert ist, bekommt in „Landurlaub im Pfaffenwinkel“ auch noch schöne Tipps fürs Radwandern oder einen Überblick über die Museenlandschaft mit ausführlicher Berichterstattung über das Feilichtmuseum Glentleiten.

Auch das Thema Brauchtum fehlt nicht: Hintergrundinfos gibt es rund um den Johannitag und die beliebten Johannifeuer. Und wer am Ende seinen Durst löschen will, kann beim Dachsbräu in Weilheim hinter die Kulissen schauen. Ebenso erwähnt werden natürlich das Schongauer Brauhaus, die Maxbrauerei Biermanufaktur (Altenstadt) und die Biermanufaktur Sparifankal (Peiting).

Abgerundet wird das Magazin mit einem Bericht von Buchautorin und Merkur-Mitarbeiterin Nicola Förg, die sich den Mühlen widmet mit Schwerpunkt Mühlendorf Schwabsoien. Bleibt nur noch ein Besuch beim Bienenzuchtverein Peißenberg oder Judith Scheuring in Böbing. Sie bietet Apitherapie an, das Inhalieren von Bienenstockluft - bei Allergien und Erkrankungen der Atemwege Bienenzuchtverein Peißenberg Peißenberg oder Judith Scheuring in Böbing. Sie bieten Apitherapie an, das Inhalieren von Biepie an, das Inhalieren von Bienenstockluft - bei Allergien und Erkrankungen der Atemwege empfohlen. Auch dies kann wie Urlaub sein. elke robert

Info:

Das Magazin „Landurlaub im Pfaffenwinkel“ erscheint einmal jährlich mit einer Auflage von 20 000 Stück. Es ist erhältlich beim Tourismusverband Pfaffenwinkel (gegen Portokosten) oder allen Tourist-Infos im Umkreis.

Auch interessant

Kommentare