Sicherheit bei Feuerwehreinsatz hat Vorrang

Schongau - Feuerwehrleute aus dem Schongauer Land haben mit Genugtuung zur Kenntnis genommen, dass Bayerns Verkehrsminister Huber der optischen Heckabsicherung bei FF-Autos zugestimmt hat.

"Unsere Leute stehen freiwillig draußen an der Unfallstelle und sollen sich z'ammfahren lassen. So geht's doch nicht", sagt Kreisschirrmeister Franz Wunderer von der Schongauer Feuerwehr. Er reagiert immer noch verärgert, wenn er daran denkt, dass einige Bürokraten vom Schreibtisch aus die bisher praktizierte Heckabsicherung bei Feuerwehrfahrzeugen beanstandet hatten, ja sogar die Forderung in den Raum stellten, dass diese zusätzlichen Blinklichter entfernt werden müssten. Die Sicherheit der Feuerwehrleute am Unfallort müsse Vorrang haben, so der Kreisschirrmeister.

Auch interessant

Kommentare