TV-reif: Die Staffel mit den Rettungshunden

Schongau - Ein Kamerateam drehte in Schongau zum Einsatz mit den Rettungshunden. Diese Staffel besteht aus zwölf Führern und Tieren und ist vor einem Dreivierteljahr gegründet worden.

Die zwölf Teams sind noch in Ausbildung, wie Marcus Pickenhahn (Weilheim) und Nicole Graser (Peiting) erklären. Ein Kamerateam des Bayerischen Rundfunks weilte in Schongau und Umgebung zu Dreharbeiten. Dabei wurde unter anderem am Stausee das Übersetzen der Hunde im Boot und die anschließende Vermisstensuche gefilmt.

Insgesamt war das Team, das für den BR den Beitrag erstellt, fünf Tage im Landkreis Weilheim-Schongau. Heio Letzel, Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen, war angetan von der Recherche am Lech. Für mich ist interessant, dass es eine sehr junge Gruppe ist. Außerdem handle es sich um eine eingeschworene Gemeinschaft , fand der Autor.

Aus dem in Schongau gesammelten Material entsteht ein 30-minütiger Beitrag. Dieser wird aber erst nächstes Jahr ausgestrahlt. Und zwar, wenn im Bayerischen Fernsehen nach der Programmreform im Herbst die Serie Engel in Bayern angelaufen sein wird.

Auch interessant

Kommentare