Bei der Auszeichnung „Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21 Schule 2008“: von links Umweltfachberater Hans Schütz, Umweltminister Dr. Markus Söder und die Umweltbeauftragte der Hauptschule Peiting, Judith Breinl. Foto: sn

Umweltpreis für Hauptschule

Peiting - Zum dritten Mal in Folge erhielt die Hauptschule Peiting die Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“.

73 bayerische Schulen wurden in Roth bei Nürnberg von Umweltminister Dr. Markus Söder als „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“ ausgezeichnet. Der Preis, der alljährlich von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung im Auftrag der Europäischen Umweltstiftung verliehen wird, ging nach 2006 und 2007 nun schon zum dritten Mal auch nach Peiting.

Die an der Ausschreibung teilnehmenden Schulen mussten bei ihrer Bewerbung zwei Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt bearbeiten und dokumentieren und die Verankerung dieser Projekte in einer nachhaltigen Schulentwicklung aufzeigen. Eine Jury aus Vertretern des Umwelt- und des Kultusministeriums sichtete dann die eingegangenen Bewerbungen und entschied über die Vergabe der hochrangigen Auszeichnung.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion