Orkanartiger Sturm

Unwetter lässt Bäume im Schongauer Land umstürzen

Schongau - Ein orkanartiger Sturm zog am Donnerstag gegen 18 Uhr über Teile des Landkreises - und richtete zum Teil heftige Schäden an. Einige Bäume fielen der Böen-Walze zum Opfer.

Laut Manfred Kronier von der Wetterwarte auf dem Hohen Peißenberg wurden bei der „Böen-Walze“ Windgeschwindigkeiten bis zu 115 Stundenkilometer gemessen, was Windstärke 11 entspricht - und das hatte Folgen: Wie auf dem Bild in der Peitinger Bergmannstraße wurden Bäume geknickt, nach Auskunft von Feuerwehrkommandant Rudolf Schropp waren es allein im Peitinger Ortsgebiet fünf Bäume.

Wegen eines umgestürzten Baumes musste auch die Bahnstrecke zwischen Peißenberg und Weilheim unterbrochen werden, es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Auch anderswo im Landkreis landeten Bäume auf Straßen und Stromleitungen, zum Beispiel in Huglfing und Polling. Bei Antdorf brannte nach einem Blitzschlag ein Stadel mit Heuballen und Silofutter nieder.

Hier geht's zu unserem Wetter!

Auch interessant

Kommentare