Geehrt: (v.l.) Franz Reßle jun., Franz Seelos, Stefan Erhart. fkn

100 zugelassene süddeutsche Kaltblut-Hengste und 2000 Stuten

Rottenbuch - Auf ein erfolgreiches 101. Vereinsjahr konnten die Kaltblut-Pferdezüchter der Genossenschaft Pfaffenwinkel zurückblicken.

Der Einladung zur Jahresversammlung waren neben zahlreichen Mitgliedern auch der Bürgermeister der „Kaltblut-Fohlenmarkt-Gemeinde“ Rottenbuch, Andreas Keller, und der Zuchtleiter des Landesverbandes Bayern, Hartwig Tewes, gefolgt. Tewes konnte abermals über erfreulich konstante Zahlen bei den Mitgliedern und Pferden der Rasse Süddeutsches Kaltblut berichten. Viele anderen Rassen haben mit starken Rückgängen zu kämpfen, das Süddeutsche Kaltblut hält sich dagegen mit rund 2000 eingetragenen Stuten und über 100 zur Zucht zugelassenen Hengsten sehr gut.

Sorge bereite dem Verband zwar die stark rückläufige Entwicklung der Fohlenmärkte in Miesbach und Traunstein. Der hervorragend laufende örtliche Rottenbucher Fohlenmarkt fängt jedoch die Defizite für die beiden anderen Märkte auf.

Die bisherige Vorstandschaft konnte von einem erfolgreich verlaufenen Vereinsjahr berichten, die Entlastung der Versammlung erfolgte deshalb einstimmig. Georg Seelos aus Bernbeuren wurde mit der Verbandsehrennadel in Silber für 15-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für das hervorragende Ergebnis seiner Stute bei der Leistungsprüfung erhielt Alfred Schauer eine Urkunde des Pferdezuchtverbandes Oberbayern. Hermann Mayr konnte für den Erfolg seiner Stute bei der Landesschau die staatliche Züchtermedaille in Silber in Empfang nehmen.

Anschließend standen turnusgemäß Neuwahlen an: Zum ersten Vorsitzenden wurde Stefan Erhart aus Burggen gewählt, zweiter Vorsitzender ist künftig Franz Reßle junior aus Schongau. Zum Kassier wurde Siegfried Fastner aus Kinsau gewählt, das Amt der Schriftführerin bekleidet weiterhin Elisabeth Gruber aus Peiting. Beisitzer sind künftig Herbert Kölbl aus Rottenbuch, sowie Xaver Gindhart und Tobias Stadler aus Wildsteig-Peustelsau. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Simon Hefele und Heinz Kneissl aus Leeder.

Stefan Erhart bedankte sich bei Alfred Schauer, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, für seine 20-jährige sehr erfolgreiche Tätigkeit als erster und zweiter Vorstand.

Außerdem galt sein Dank Hans Keller für seine zuverlässige 15-jährige Kassen- und Chronikführung, Hans Schwaiger für 10 Jahre engagierte Mitarbeit als Beisitzer und den scheidenen langjährigen Kassenprüfern Hannelore Oberbauer und Josef Bertl.

2012 steht ein veranstaltungsreiches Jahr an: Viele Mitglieder werden sich an den verschiedenen Zuchtveranstaltungen beteiligen und bei den Festumzügen mitwirken. So zum Beispiel am Musikfest in Rottenbuch oder am Schützenumzug in Ingenried, wo viele Festwagen von prächtigen Kaltblut-Pferden gezogen werden. sn

Auch interessant

Kommentare