Die neuen Naturschutzwächter Gerhard Hofauer und Martin Eberle (rechts) mit Landrat Friedrich Zeller (links).

Zwei neue Naturschutzwächter im Landkreis Weilheim-Schongau

Weilheim-Schongau - Mit Gerhard Hofauer aus Böbing und Martin Eberle aus Sachsenried sind jetzt zwei neue Naturschutzwächter ernannt worden.

Bei Eröffnung der Ausstellung „35 Jahre Naturschutzwacht im Landkreis Weilheim- Schongau“ (die noch bis Ende Februar im Foyer der Stainhartstr.7 in Weilheim zu sehen ist) hat Landrat Friedrich Zeller die Bedeutung und das Wirken der ehrenamtlich tätigen Naturschutzwächter hervorgehoben. Sie unterstützen die Naturschutzbehörden und die Polizei, und haben dabei u. a. die Aufgabe, durch Aufklärung und Präsenz vor Ort das Verständnis für die jeweiligen Natur- und Artenschutzbelange zu fördern, aber auch Verstöße gegen Vorschriften zu verhüten und zu unterbinden, die den Schutz der Natur, die Pflege der Landschaft und die Erholung in der freien Natur regeln. Nun konnten Martin Eberle aus Sachsenried und Gerhard Hofauer aus Böbing als neue Mitglieder der Naturschutzwacht ernannt werden. Landrat Zeller überreichte ihnen die Ernennungsurkunde, und dankte für ihre Bereitschaft zur Übernahme dieses Ehrenamtes.

Die Naturschutzwacht für den Landkreis Weilheim-Schongau umfasst damit 25 Mitglieder. Derzeit wäre auch für das Einsatzgebiet Bernried und Umgebung noch weitere „Verstärkung“ erwünscht. Interessenten können sich an die untere Naturschutzbehörde im Landratsamt (Tel. 0881/681-1251 bzw. -1316) wenden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschlussfeier an der Mittelschule Fuchstal: Schmale Pfade und breite Wege beschreiten
Die Schüler einer neunten und von zwei zehnten Klassen haben an der Mittelschule Fuchstal ihren Abschluss gemacht. Jetzt stand eine festliche Entlassfeier an.
Abschlussfeier an der Mittelschule Fuchstal: Schmale Pfade und breite Wege beschreiten

Kommentare