Security findet 21-Jährige im Gebüsch​​ an der Wiesn - Polizei geht vom Schlimmsten aus

Security findet 21-Jährige im Gebüsch​​ an der Wiesn - Polizei geht vom Schlimmsten aus
+
In Weilheim demonstrierten im Juli 500 Bürger friedlich gegen eine AfD-Wahlkampfveranstaltung.

Peitinger Schloßberghalle

AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke: Friedlicher Protest erwartet

  • schließen

Bis zu 1000 Demonstranten werden laut Veranstalter am morgigen Dienstag in Peiting erwartet. Anlass des Protestaufmarsches ist die Großveranstaltung der Alternative für Deutschland mit dem Thüringer AfD-Parteichef Björn Höcke in der Schloßberghalle. Polizei und Behörden erwarten einen friedlichen Ablauf.

PeitingWie berichtet, haben die Grünen unter dem Motto „Ist ja ekelhAfD – Peiting gegen Hass, Rassismus und Ausgrenzung“ zum Protest aufgerufen. In der vergangenen Woche reagierte die AfD und meldete laut Landratsamt ihrerseits eine Veranstaltung unter freiem Himmel an – allerdings nur für 20 Personen, wie der stellvertretende Sachgebietsleiter im Ordnungsamt, Manfred Plonner, am Freitag mitteilte. Dass es zu Zwischenfällen zwischen beiden Lagern kommt, davon gehen zum aktuellen Zeitpunkt weder er noch Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg aus. „Wir werden dafür sorgen, dass beide Veranstaltungen störungsfrei ablaufen“, betonte Kieweg. Dafür werde man mit entsprechend vielen Kräften vor Ort sein.

In der vergangenen Woche fanden mehrere Abstimmungsgespräche zwischen Polizei, Behörden und Gemeinde statt. Wie Bürgermeister Michael Asam auf Anfrage mitteilte, sei geplant, die Demonstranten auf den großen Parkplatz neben den Fußballplätzen zu leiten und so von den Besuchern der AfD-Veranstaltung zu trennen. Ob möglicherweise auch ein Teilbereich der Münchener Straße gesperrt werde, stehe noch nicht endgültig fest und werde nach Absprache mit der Polizei kurzfristig entschieden, so der Rathauschef.

Die Wahlkampfveranstaltung der AfD beginnt offiziell um 19 Uhr und dauert bis 21.30 Uhr. Die Gegendemonstration startet laut Kieweg bereits um 17 Uhr. „Wir hoffen, dass alles so friedlich abläuft wie zuletzt in Weilheim. Aber wir sind natürlich für alles gerüstet.“

Offener Brief Peitinger Bürger

Die angekündigte AfD-Veranstaltung am morgigen Dienstagabend schlägt in der Marktgemeinde seit Tagen hohe Wellen. Mit einem offenen Brief haben Peitinger Bürger jetzt zur Teilnahme an der angekündigten Gegendemonstration aufgerufen. 

„Wir waren sprachlos, als wir erfahren haben, dass Björn Höcke von der AfD hier bei uns auf einer Wahlkampfveranstaltung in der Schloßberghalle spricht. Doch der Sprachlosigkeit folgte schnell der Wille, dem etwas entgegen zu setzen“, heißt es in dem Brief der insgesamt 16 Unterzeichner, darunter die SPD-Ortsvorsitzende Claudia Steindorf, Reinhard Böttger (Die Linke), der Peitinger Künstler Peter Mayr und Hans Schütz (Grüne). 

Die kulturelle Vielfalt, die unterschiedlichsten Sportvereine, die verschiedenen Orte der Begegnung, der respektvolle und faire Umgang miteinander: All das und noch vieles mehr zeichne Peiting aus. „Es kann nicht sein, dass rechtes Gedankengut, braune Hetzparolen und Rassismus, was früher bereits unsere Eltern und Großeltern mitmachen mussten, in unserem Zuhause offen zu Tage getragen werden und die Bürgerinnen und Bürger dies ignorieren oder schweigend hinnehmen.“ 

Aus diesem Grund rufe man alle Bürger auf, am Dienstag um 17 Uhr zur Schloßberghalle zu kommen. „Setzt mit uns, Seite an Seite, ein ganz klares, friedliches und buntes Zeichen gegen Ausgrenzung, Hetze und Rassismus! Lasst uns zeigen, wie bunt Peiting ist!“

Auch in München wird demonstriert: Die AFD-Politikerin Beatrix von Storch ist unerwünscht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Blumen? Nein, danke! 
Mehr Blumenflächen an Feldrändern, an öffentlichen Wegen und Flächen wünscht sich Thomas Elste. Doch im Marktgemeinderat kamen die Anträge des Grünen-Rats nicht gut an.
Mehr Blumen? Nein, danke! 
Klangerlebnisse und Rundum-Beschallung
Das sechste Konzert der Reihe Festlicher Sommer in der Wies in der Basilika in Altenstadt ist schwer zu beschreiben – weil es so ungewöhnlich war, so voller schöner …
Klangerlebnisse und Rundum-Beschallung
Jetzt soll es konkret werden
Das Einzelhandelskonzept der Stadt Schongau ist im Mai 2017 fertig geworden, bisher sind vereinzelt kleinere Maßnahmen angelaufen. Jetzt fließen die Ergebnisse erstmals …
Jetzt soll es konkret werden
Sturm bläst Starkstromkabel von Mast
Tief Fabienne hat am späten Sonntagabend auch im Schongauer Land gewütet und Bäume gefällt. Die Zahl der Feuerwehr-Einsätze hielt sich insgesamt aber in Grenzen. Gefahr …
Sturm bläst Starkstromkabel von Mast

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion