+
Startklar: Ostallgäu-Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Beliebte Rundfahrt

„Allgäuer Radltour“ startet heuer in Lechbruck

Zum elften Mal findet die Allgäuer Radltour heuer statt. Die beliebte Fahrt bietet eine 100-Kilometer-Runde für Sportler und eine kurze Schleife für Genießer.

Lechbruck – Die „11. ABK Allgäuer Radltour“ startet heuer in Lechbruck. Auf der auch durch den Landkreis Weilheim-Schongau führenden Tour ist eine größere Pause in Burggen geplant. Starten soll die Radltour am 19. Mai. Vor etwas mehr als zehn Jahren startete die erste Radltour durch das Allgäu.

Von Kaufbeuren aus ging es auf der Genussrunde durch die Voralpenlandschaft, mittlerweile, nach der zehnten Auflage, ist die Tour zu einem Begriff für die Radfahrer aus Nah und Fern geworden. Benannt nach dem ersten Sponsor und Mitinitiator, der Aktienbrauerei Kaufbeuren, lockt die Radtour Genussradler und ambitionierte Sport- und Rennradler aus ganz Deutschland an. Nach dem Jubiläum der ABK-Allgäuer Radltour im vergangenen Jahr haben die Initiatoren diesmal das Flößerdorf Lechbruck als Start- und Zielpunkt auserkoren.

Eckpunkte der Allgäuer Radltour

Bei einem Pressegespräch stellte die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker nun die Eckpunkte der Radltour vor, die am 19. Mai um neun Uhr morgens starten wird.

Neben der knapp 100 Kilometer langen Rennradrunde, die bis ins Oberallgäu nach Mittelberg führt, gibt es auch die gut halb so lange Genussrunde. Diese startet ebenfalls am Segelhafen in Lechbruck und führt über Roßhaupten am Auerberg vorbei in den Altlandkreis Schongau.

Nach den Anstiegen am Auerberg, insgesamt sind 360 Höhenmeter zu bewältigen, gibt es in Burggen eine der beiden längeren Erfrischungspausen, ehe sich das heuer blaue Band – für jeden Radler gibt es ein türkisblaues T-Shirt als Souvenir – auf die letzte Etappe zurück nach Lechbruck macht.

Zahlreiche Teilnehmer werden bei der Allgäuer Radltour erwartet

Seit Jahren erfreut sich die Radltour größter Beliebtheit, im Schnitt nehmen um die 2000 bis 2500 Radfahrer daran teil, vor einigen Jahren konnten die Initiatoren sogar amerikanische Gäste unter den Startern am Festspielhaus begrüßen. Seinerzeit war die Radtour schon einmal, wenn auch kurz, über oberbayerische Straßen geführt worden, damals pausierte man in Prem. Diesmal also die kleine Premiere mit dem Start in Lechbruck, wobei sich die Beteiligten, neben Vertretern des Landratsamtes und der Sponsoren auch der Polizeiinspektion Füssen, einig waren, wieder eine sehr schöne und wenig bekannte Strecke gefunden zu haben.

Beide Radstrecken werden von Polizei- und BRK-Fahrzeugen begleitet, auch das THW Füssen ist eingebunden sowie die Feuerwehren entlang der Strecke. Alle Informationen zur Radltour finden sich unter www.radregionallgaeu.de, dort ist auch das Formular für die Anmeldung und die Information über eine eventuelle Absage wegen schlechten Wetters. Zu gewinnen gibt es heuer ein Crossbike, die Teilnahme ist kostenlos, es gilt aber Helmpflicht bei der Tour.  

Oliver Sommer

Alle Nachrichten aus Schongau und Umgebunglesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Raum Weilheim-Schongau werden
Das Kandidatenfeld für die Landratswahl für den Landkreis Weilheim-Schongau im März 2020 wächst und wächst. Bislang haben sieben Männer und die Amtsinhaberin den Hut in …
Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Raum Weilheim-Schongau werden
Wegen Pflegenotstands:  Betreutes Wohnen im Heiliggeist-Spital
Der Pflegenotstand ist in Schongau nicht nur angekommen, sondern hat bereits seine finanziellen Auswirkungen: Weil 14 Pflegezimmer im Heiliggeist-Spital wohl auch in …
Wegen Pflegenotstands:  Betreutes Wohnen im Heiliggeist-Spital
Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Einmal im Jahr verändern die Wände in der Landvolkshochschule Wies ihr Aussehen. Dann, wenn ein Kunstschaffender aus der Region seine Werke aufhängt. Bis September 2020 …
Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf
Die Verkehrsführung in Peitings Ortsmitte und mögliche Lösungen für die Verkehrsbelastung waren Themen einer Anliegerversammlung, zu der die Gemeinde Anfang Oktober …
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf

Kommentare