+
Mit dem ersten Schlag auf den goldenen Golfball eröffnet Hausherr Fritz Holzhey die neue Spielsaison auf Spielbahn 5.

Golfplatz auf der Gsteig 

Goldener Abschlag auf Bahn fünf

Die Golfsaison ist eröffnet und in die Anlage in Lechbruck wurde kräftig investiert. Unter anderem gibt es eine neue Spielbahn. Den goldenen Ball schlug zum Auftakt Hausherr Fritz Holzhey persönlich ab.

Lechbruck – Es muss schon ein ganz besonderer Anlass sein, wenn mit einem goldenen Golfball auf dem grünen Rasen „Auf der Gsteig“ gespielt wird. Ist es auch. Nach umfangreichen Platzverbesserungen und der Fertigstellung der neuen Spielbahn 5 wurde die Saison jetzt ganz offiziell eröffnet. Und das eben mit diesem besonderen goldenen Ball, der quasi nur für den ersten Schlag herhalten musste.

Wie von Golfmanager Dieter Müller zu erfahren war, wurde in den vergangenen Jahren kräftig in die Anlage investiert. Neben der Hotelerweiterung und der Installation einer Golf-Indoor-Anlage wurden vor allem die Begebenheiten auf dem Golfplatz verbessert: Die Bahnen 6 und 7 erhielten neue Abschläge. Darüberhinaus wurden die Bahnverläufe geändert. Die Wege zwischen den Spielbahnen wurden verkürzt und die Bahn 5 komplett neu gebaut. Dies hatte am Eröffnungstag zur Folge, dass eben mit dem erstem Abschlag von dieser Bahn 5 auch das kleine Turnier gestartet wurde.

Präsentieren den goldenen Golfball: Helmut Angl, Bürgermeister von Lechbruck (li.) und Hausherr Fritz Holzhey .

„Ehre wem Ehre gebührt“, sagt das Sprichwort. In diesem Fall „Auf der Gsteig“ war es dem Hausherrn Fritz Holzhey vorbehalten, den goldenen Ball an diesem noch kühlen Maitag zu schlagen. Um auf Betriebstemperatur zu kommen und dem Wohlbefinden Unterstützung zu geben, vielleicht auch die Zielgenauigkeit zu optimieren, setzte Vizepräsident Max Martin ein klares Zeichen. Der Begriff Zielwässerchen kam ins Spiel. Hier an diesem Festtag war Doping erlaubt. Unterstützung bekam Martin von Ehefrau und Schatzmeisterin Elisabeth.

Gut 80 Teilnehmer des Eröffnungsturniers verfolgten die Handgriffe von Fritz Holzhey sehr genau. Gut gemeinte Ratschläge trug der Wind davon. Holzhey präsentierte die goldene Kugel und setzte sie fachgerecht auf den weißen Stick. Golfmanager Dieter Müller formierte die Gäste in sicherer Distanz. Sogar Daumendrücken einzelner Personen war zu erkennen. Kurze Konzentrationsphase des Akteurs, elegantes Ausholen des Schlägers inklusive Körperspannung, dann ein wuchtiger Schlag auf den Ball. Der satte Klang gab die Gewissheit, dass sich der goldene Ball auf seiner stabilen Flugbahn befand. Beifall der Spieler mit Fachkenntnis brandete auf. Ein toller Schlag, dann muss es folglich eine tolle Saison werden. Das Urteil über die neue Spielbahn 5 fiel jedenfalls überaus positiv aus. Die Spielsaison ist eröffnet.

von Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine leichte Kost
Spannung pur am Donnerstagabend im Saal des Schongauer Ballenhauses. Wie würde das Urteil ausfallen? Würde der Angeklagte Major Lars Koch schuldig gesprochen werden? …
Keine leichte Kost
AfD-Bundesvorsitzender kommt nach Weilheim - Die Stadt wappnet sich
Am 3. Juli findet in Weilheim eine große Veranstaltung mit dem AfD-Bundesvorsitzenden Prof. Dr. Jörg Meuthen statt. Grüne, SPD und ÖDP rufen zur Gegendemonstration auf. …
AfD-Bundesvorsitzender kommt nach Weilheim - Die Stadt wappnet sich
Kreisausschuss bestimmt Galgenfrist für Metropolregion
Nach der jüngsten Debatte, ob der Landkreis aus der Metropolregion München austreten will, hat der Kreisausschuss erneut über das Thema diskutiert. Resultat: ein Jahr …
Kreisausschuss bestimmt Galgenfrist für Metropolregion
Mahnende Worte beim Tränenfest in der Wies
Beim Tränenfest in der Wies sprach unter anderem Bischof Dr. Ivo Muser. Er wies auf die Einzigartigkeit des christlichen Glaubens hin.
Mahnende Worte beim Tränenfest in der Wies

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.