+
Die Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Lechbruck

Kommunalwahl 2020

Freie Wählergemeinschaft Lechbruck - „ein guter Querschnitt“

  • schließen

Ihren Bürgermeisterkandidaten hat die Freie Wählergemeinschaft Lechbruck bereits aufgestellt. Nun stehen alle Kandidaten fest, die für die Gruppe in den Gemeinderat ziehen wollen. 

Lechbruck – Werner Moll, bisheriger Kämmerer der Gemeinde, tritt für die Freie Wählergemeinschaft Lechbruck als Bürgermeisterkandidat an (wir berichteten). Soviel steht bereits seit Ende des vergangenen Jahres fest. Nun ist auch klar, wen die Gruppe als mögliche Gemeinderäte ins Rennen schickt.

Bei der Aufstellungsversammlung präsentierten sich 16 Kandidaten den rund 50 Anwesenden im Café „Zur alten Schule“ in Lechbruck. In geheimer Abstimmung wurde über die Reihenfolge auf der Liste abgestimmt.

Claus Vogt, Vorsitzender der FWL, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Ich freue mich sehr, dass wir so eine tolle Liste in den Wahlkampf um die 14 Gemeinderatsplätze schicken können.“ Er findet es unter anderem wichtig, dass die Kandidaten der FWL für den Gemeinderat den Ort gut widerspiegeln: „Der Altersdurchschnitt ist fast genauso wie in Lechbruck am See selbst. Wir haben erfahrene, aktuelle Gemeinderäte, genauso wie Politikneulinge. Männer und Frauen, Arbeiter, Angestellte und Selbstständige. Alteingesessene Lechbrucker, neben Kandidaten, die erst seit ein paar Jahren im Ort wohnen“. Vogts Fazit: Die Liste der FWL biete einen „richtig guten Querschnitt durch die Lechbrucker Bevölkerung, um deren Belange später auch ideal vertreten zu können“.

Kommunalwahl 2020: Das sind die Themen der Freien Wählergemeinschaft Lechbruck

Eines der Schwerpunktthemen für den künftigen Gemeinderat wird auch weiterhin der Tourismus sein, ist sich Vogt sicher. Und so erwähnten mehrere Kandidaten der FWL bei der Aufstellungsversammlung, dass es ihnen am Herzen liege, dabei nicht auf Quantität, sondern vor allem Qualität zu setzen.

Außerdem wollen die Vertreter der FWL im neuen Gremium darauf achten, dass Lechbruck finanziell gut aufgestellt bleibt und die Infrastruktur gestärkt wird. „Ein großes Thema wird auch sein, dass wir ein neues Feuerwehrhaus brauchen. Das jetzige wollen wir uns deswegen in den kommenden Tagen anschauen und mit den Feuerwehrleuten reden“, so Vogt.

Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterkandidat der Freien Wählergemeinschaft Lechbruck plant Umzug

Der Bürgermeisterkandidat Werner Moll tritt nicht als Gemeinderat an. „Das darf er nicht, weil er noch nicht in Lechbruck wohnt“, so Vogt. Allerdings plane Moll fest, in das Flößerdorf zu ziehen.

Aus dem aktuellen Gremium treten vier Räte der FWL zur Wiederwahl an: Neben dem zweiten Bürgermeister Erwin Maas und dem Vorsitzenden Claus Vogt, wollen auch Konrad Enzensberger und Christian Hotter im Gemeinderat bleiben.

Doch egal, ob bereits Kommunalpolitik-erfahren oder nicht – „Eines haben alle Kandidaten gemeinsam; nämlich dass ihnen die Zukunft unseres Ortes am Herzen liegt“, fasst es Claus Vogt zusammen.

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. Weitere Infos zur Kommunalwahl in Bayern gibt es hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
61-jähriger Schongauer bunkert 2,3 Kilo Marihuana
Den Beamten der Polizeiinspektion Schongau ist ein empfindlicher Schlag gegen die lokale Rauschgiftszene gelungen. Ein 61-jähriger Schongauer hatte zu Hause 2,3 …
61-jähriger Schongauer bunkert 2,3 Kilo Marihuana
Auch die Mannsbilder feiern ausgelassen mit
Weniger der klassische Weiberfasching als ein ausgelassener lumpiger Donnerstag wurde an zwei Orten in der Marktgemeinde zelebriert. Hunderte Maschkera waren wieder …
Auch die Mannsbilder feiern ausgelassen mit

Kommentare