+
Durch einem Kreiselschwader wurden die parkenden Autos beschädigt.

Lechbruck

Landwirt rasiert mit Kreiselschwader zwei parkende Autos

  • schließen

Überall waren an diesem Wochenende die Landwirte unterwegs, um Heu einzufahren. Ein 38-jähriger Bauer aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wird den Samstag aber in unguter Erinnerung behalten.

Lechbruck - Laut Polizei war der Landwirt aus dem nahen Landkreis Weilheim-SChongau am Samstag auf der Füssener Straße in Lechbruck (Ostallgäu) unterwegs, angehängt hatte er seinen großen Kreiselschwader. Mit dem geriet er offenbar zu weit nach rechts und touchierte zwei geparkte Autos. Das hatte Folgen: Die Fahrzeuge wurden durch das landwirtschaftliche Gerät offenbar auf der kompletten Seite verkratzt, die Polizei schätzt den Schaden an beiden Autos auf 20000 Euro.

Der 38-jährige Landwirt fuhr danach einfach weiter, doch laut Polizei ist es recht wahrscheinlich, dass er von dem Unfall gar nichts mitbekommen hat. Zum Glück für die Autobesitzer hatten Zeugen den Vorfall beobachtet und die Polizei alarmiert, die den 38-Jährigen schnell ermitteln konnte.

Lesen Sie 

Tödliches SUP-Drama: Frau (37) ertrinkt im Wörthsee

Tragisches Ende eines Sommertags: Eine 37-jährige Frau ist im Wörthsee ertrunken. Sie war auf einem SUP unterwegs gewesen. Auch eine großangelegte Rettungsaktion konnte nicht mehr helfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rottenbuch: Feuer im Dachstuhl flammt in der Nacht erneut auf
Nach dem Großbrand im Kloster Rottenbuch am Dienstagabend war auch die Nacht darauf keine ruhige für die Feuerwehrler. Weil das Feuer im zerstörten Dachstuhl des …
Rottenbuch: Feuer im Dachstuhl flammt in der Nacht erneut auf
Flohmarkt soll Nachbarschaft fördern
Einen gemeinsamen Garagenflohmarkt möchte die Schongauerin Sylvia Rexa am 22. September in ihrem Viertel auf die Beine stellen. Es geht vor allem um das Fördern einer …
Flohmarkt soll Nachbarschaft fördern
Kabelbrand endet glimpflich - Bewohner erleidet Rauchvergiftung
Schon wieder hat es am Donnerstagvormittag einen Feueralarm in Rottenbuch gegeben. Auslöser war ein Kabelbrand im Keller eines Wohnhauses am Schmauzenberg. Die …
Kabelbrand endet glimpflich - Bewohner erleidet Rauchvergiftung
Lungentag beschäftigt sich mit „dicker Luft“
Um auf Atemwegs- und Lungenerkrankungen aufmerksam zu machen, nimmt das Schongauer Krankenhaus auch heuer wieder am bundesweiten „Lungentag“ teil.
Lungentag beschäftigt sich mit „dicker Luft“

Kommentare