Der Happerger in Ludenhausen: Die Planungen für seinen Umbau und die Renovierung sollen nun in Angriff genommen werden. Foto: schmid

Happerger: Planungsauftrag ist vergeben

Reichling - Die Gemeinde Reichling nimmt die Renovierung des Happerger in Ludenhausen in Angriff. Die Planung wurde vergeben, die Förderung könnte sogar noch steigen.

Die Gemeinde Reichling nimmt die Renovierung des Happerger-Gebäudes im Ortsteil Ludenhausen in Angriff: In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat beschlossen, das Ingenieurbüro von Johann Riesemann mit der Planung der Umbaumaßnahmen zu beauftragen.

Der Happerger ist - nach der aufwändigen Gestaltung des Friedhofsumfelds - das zweite Großprojekt, das im Rahmen der Dorferneuerung Ludenhausen realisiert wird. Was die Zuschüsse betrifft, hatte Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler in der Sitzung gute Neuigkeiten: Da es seit Januar neue Richtlinien gibt, kann die Gemeinde nun eine höhere Förderung bekommen als ursprünglich gedacht. Der höchstmögliche Zuschuss läge bei 200 000 Euro. Ursprünglich hätte die Gemeinde nur 60 000 Euro von der Dorferneuerung bekommen sollen, danach waren 100 000 in Aussicht gestellt worden.

Jetzt sieht es gut aus, dass die Kommune sogar das Doppelte erhält: „Wir sind guter Hoffnung, dass wir die 200 000 Euro kriegen“, meinte die Bürgermeisterin - allerdings sei dies noch nicht sicher.

Die beauftragten Ingenieurleistungen werden nach Honorarzone III abgerechnet. Sprich, der Happerger sei als Gebäude mit durchschnittlichen Planungsanforderungen eingestuft worden, erklärte Horner-Spindler.

Die Gemeinde Reichling will im kommenden Jahr 320 000 Euro für den Umbau des Happerger-Saals samt Küche und Sanitäranlagen zur Verfügung stellen. Der Happerger erfüllt in Ludenhausen eine wichtige Funktion als Veranstaltungsort und Dorfmittelpunkt. Die ehemalige Gaststätte, die die Gemeinde vor einigen Jahren erworben hat, wird vom „Kulturförderverein Happerger“ betrieben, der dort ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm bietet.

Manuela Schmid

Auch interessant

Kommentare