Verletzungen an Kopf und im Gesicht 

Auf dem Schulweg: Bub angefahren

  • schließen

Denklingen - Schlimmer Unfall in Landsberg: Eine 28 Jahre alte Autofahrerin hat einen Bub (12) mit ihrem Wagen erfasst. Der Junge musste mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. 

Eigentlich hätte die junge Frau in Schrittgeschwindigkeit an dem Schulbus vorbeifahren müssen. Denn dieser hatte das Warnblinklicht eingeschaltet, was bedeutet, dass Fahrgäste aus- und einsteigen. Doch daran hat sich die 28-Jährige laut Polizei nicht gehalten. 

Was vorgefallen ist: Der Bus hat am Montag um 13.25 Uhr die Haltestelle in der Leederer Straße in Landsberg angefahren. Wie die Polizei berichtet, war das Warnblinklicht eingeschaltet und es stiegen Schulkinder aus. Ein zwölfjähriger Schüler überquerte hinter dem Bus die Fahrbahn in Richtung Frühlingstraße. Dabei achtete er nicht auf den Fahrzeugverkehr. Die 28-jährige Autofahrerin war in entgegengesetzter Richtung zum Bus unterwegs. Als sie an dem Fahrzeug vorbeifuhr, erfasste sie mit der Front ihres Wagens den querenden Schüler. Der Bub wurde auf die Motorhaube geschleudert und stürzte zu Boden. Er erlitt Gesichts- und Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare