+
Sträucher schneiden war eine der Aufgaben, die die Peitinger Mittelschüler der Klassen 7M und 8M am Schlammweiher erledigt haben.

Mittelschule Peiting

Gelebter Umweltschutz, der Freude macht

Peiting – Umwelt- und Naturschutz haben an der Mittelschule in Peiting eine lange Tradition und große Bedeutung. Das haben die Schüler jetzt kurz vor Weihnachten wieder mit zwei Aktionen bewiesen.

Die Schüler der Klassen 7M und 8M der Mittelschule Peiting haben kürzlich mit ihren Klassenlehrern Sabine Track und Michael Socher einen Vormittag am Peitinger Schlammweiher verbracht. Da waren sie aber nicht alleine: Helmut Hermann vom Bund Naturschutz im Landkreis Weilheim-Schongau erklärte bei einem Rundgang einiges über die Entstehung des Schlammweihers und über die dort existierenden seltenen Pflanzen wie beispielsweise den Kreuzenzian.

Im Rahmen der seit einigen Jahren bestehenden Biotop-Patenschaft rechten die Schülerinnen und Schüler anschließend das gemähte Gras zusammen und schnitten die Sträucher zurecht. „Dieser Vormittag hat allen Beteiligten wieder gezeigt, dass gelebter Umweltschutz Freude bereiten kann“, bilanziert Lehrerin Sabine Track.

Viel Spaß hatten die Peitinger Mittelschüler der Klasse 9M bei ihrem Naturprojekt im Schwarzlaichmoor.

Die Schüler der Klasse 9M mit ihrem Klassenlehrer Matthias Pechtl war dagegen im Schwarzlaichmoor in der Nähe von Peiting für den Umweltschutz aktiv. Helmut Hermann vom Bund Naturschutz erklärte den Schülern zunächst unter anderem, dass Moore große Mengen an schädlichem CO2 aus der Luft filtern und dauerhaft speichern. Die Aufgabe der Schüler bestand anschließend darin, fünf Stauwerke zu errichten, damit die vorhandenen Torfflächen wieder vernässen und so neue Moorflächen entstehen können. „Mit viel Spaß und Einsatzbereitschaft, teilweise auch mit nassen Füßen, haben die Schüler damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geleistet, da die neu entstehenden Moorflächen ca. 1,5 Tonnen CO2 binden“, heißt es in einer abschließenden Mitteilung der Mittelschule Peiting.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
In wenigen Tagen startet das mittlerweile dritte Street Food-Festival in Schongau. Was viele bedauern, nicht zuletzt die Werbegemeinschaft Altstadt: Besucher müssen sich …
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Der Streit um die Beförderung einer Schülerin von Gut Dessau zur Grundschule in Burggen landete gestern vor dem Verwaltungsgericht in München. Die Richter bezweifelten, …
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
7,9 Millionen Euro beträgt der Haushalt der Gemeinde Altenstadt für das Jahr 2017. Damit liegt er rund 400 000 Euro unter dem des Vorjahres. Der Haushalt sei ausgewogen, …
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide

Kommentare