Corona-Krise: Rettung der Lufthansa steht - Merkel ringt mit EU-Kommission um Auflagen

Corona-Krise: Rettung der Lufthansa steht - Merkel ringt mit EU-Kommission um Auflagen
Die Hammerschmiede in Schwabsoien wird in diesem Jahr 600 Jahre als und steht im Mittelpunkt des Deutschen Mühlentages an diesem Pfingsmontag. Foto: fkn

Auf zum Mühlentag nach Schwabsoien!

Schwabsoien - Er ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender: Die Gemeinde Schwabsoien lädt am Pfingstmontag, 25. Mai, wieder zum Mühlentag ein.

Er ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender: Die Gemeinde Schwabsoien lädt am Pfingstmontag, 25. Mai, wieder zum Mühlentag ein. Er steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des 600-jährigen Bestehens der Hammerschmiede.

Schwabsoien ist geprägt vom kostbarsten Gut, das Mutter Natur den Menschen, Tieren und Pflanzen zum Überleben gegeben hat: dem Wasser. Für das Dorf und die Landschaft übernimmt der die Schönach, eine wichtige Rolle. An ihrem Ufer haben sich in früheren Jahren gewerbliche Betriebe angesiedelt: Hammerschmieden, Mahl- und Sägemühlen, die immer wieder die Begeisterung der Besucher entfachen.

In diesem Jahr feiern die Schwabsoier 600 Jahre Hammerschmiede: „In der wohl ältesten Hammerschmiede Deutschlands führen drei Schmiedemeister ihre Schmiedekunst vor, historische Werkzeuge und Fotos sind im ehemaligen Kohlenstadel ausgestellt“, heißt es in der Ankündigung des Arbeitskreises Mühlentag.

Zusätzlich findet im Gemeindehaus eine Ausstellung der Fotogruppe Altenstadt mit aktuellen Fotos statt. Für viel Abwechslung sorgen auch die Pröbstlmahlmühle mit dem Mühlenladen und einem Bulldog-Oldtimer-Treffen auf seinem Gelände - und das Kutschenmuseum, in dem auf 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche historische Kutschen und dieses Jahr auch ein Pferde- bzw. Privatomnibus ausgestellt werden.

Weitere Sehenswürdigkeiten beim Mühlentag sind der Fegsandhügel - ein Triebwerk zur Stromerzeugung -, die Ausstellung des Gartenbauvereins, das Quellgebiet der Schönach mit einem Kohlenmeiler und das Pumpenhaus bei der ehemaligen Weißhammerschmiede. Ein Deichelbohrer und Kunsthandwerker zeigen zudem ihre Arbeiten. Für Kinder wird vom Förderverein Kindergärten & Schule ein Spieleparcours aufgebaut.

Führungen auf dem Mühlenweg finden von 10 Uhr bis 14.30 Uhr jede halbe Stunde statt, Treffpunkt ist am Rathaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Fälle an einem Tag
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Fälle an einem Tag
Nächstes Bürgerbegehren auf dem Weg, doch wann kommt das Phantomgerüst?
Heftig diskutiert wurde bei der Unterschriftenübergabe des Bürgerbegehrens gegen den geplanten Neubau des Marienheims durch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Bühlach. Die …
Nächstes Bürgerbegehren auf dem Weg, doch wann kommt das Phantomgerüst?
Kommunale Blitzer: Bernbeuren will Defizit nicht mehr tragen und steigt aus
Die Gemeinde Bernbeuren steigt aus der Kommunalen Verkehrsüberwachung aus. Der Grund: Der Gemeinderat ist nicht mehr gewillt, das jährliche Defizit zu tragen. Den Antrag …
Kommunale Blitzer: Bernbeuren will Defizit nicht mehr tragen und steigt aus
Alle haben einen Platz, aber Corona sorgt für viele offenen Fragen
142 Kinder sind in Schongau für das neue Kindergartenjahr 2020/2021 angemeldet. „Alle Kinder bekommen einen Platz“, meldet Esther Laue, auch einige Reserveplätze hat man …
Alle haben einen Platz, aber Corona sorgt für viele offenen Fragen

Kommentare