Das neue Buch von Dietrich Kothe: Landglut Hopfensud.

Neuer Heimatroman von Dietrich Kothe erschüttert heile Welt

Hohenfurch - Der regional bekannte Autor und Bildhauer Dietrich Kothe aus Hohenfurch hat ein neues Buch herausgebracht. „Landglut Hopfensud“ heißt sein neuer Heimatroman, der von einfacherer Bekömmlichkeit ist als der Vorgängerroman „Zeitennehmer“.

Hans Bärlapper, ledig Mitte dreißig, bewirtschaftet zusammen mit seiner Mutter einen kleinen Bauernhof im südlichen Bayern in Ritzling. Um den Lebensunterhalt zu sichern, arbeitet er darüber hinaus in einer Brauerei am Fließband. Einfachheit, Herkömmlichkeit und absolute Kirchentreue prägen das Leben im Dorf. Bärlapper hebt sich mit seiner Liebesbeziehung zur städtischen Kellnerin Michaela und mit Kontakten zu Alkoholikern an der Müllgrube von den konservativen Normen der Gesellschaft ab.

Tiefgreifende Wandlungen in Bärlappers Privat- und Berufsleben erschüttern seine heile Welt. Seine Michaela entschließt sich, fromm zu werden und geht ins Kloster. Die Brauerei stellt die Jahrhunderte alte Deckelverarbeitung um, wodurch Bärlappers Arbeitskünste überflüssig werden. Am Ende steht er sogar unter Mordverdacht.

„Das Hauptmotiv besteht in der Darstellung eines Landlebens und des tiefen Wandels Mitte bis Ende des vorigen Jahrhunderts“, erklärt Kothe zu seinem Heimatroman. Auf zwischenmenschlicher Ebene wird vor allem das Gruppenleben mit seinen Mechanismen der Einbindungen und Ausgrenzungen behandelt.

rm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Biber soll aus Burggen verschwinden
Der Biber bereitet in der Gemeinde Burggen zunehmend Probleme. Vor allem am Hochwasserrückhaltebecken und am Löschwasserteich sind mittlerweile erhebliche Schäden …
Der Biber soll aus Burggen verschwinden
Mozart im Recyclinghof 
Es ist erstaunlich, was die Bürger in einer Woche so zum Recyclinghof nach Schongau bringen. Mustafa Cengiz kann davon ein Lied singen. Der Peitinger mit den türkischen …
Mozart im Recyclinghof 
Heim wird für die Zukunft fit gemacht
Die Heiliggeist-Spital-Stiftung Schongau investiert und geht eine mögliche Zukunft mit Betreutem Wohnen aktiv an. Der Haushaltsplan 2019 weist ein Plus auf. „Der Kurs …
Heim wird für die Zukunft fit gemacht
Das neue Flaggschiff der Peitinger Feuerwehr ist da
Großer Bahnhof für das neue Flaggschiff der Peitinger Feuerwehr. Ein Empfang, der dem Stellenwert der neuen Drehleiter gerecht wird. In Doppelreihe haben die Wehrmänner …
Das neue Flaggschiff der Peitinger Feuerwehr ist da

Kommentare