Monatsbilanz Asylbewerber

Nur noch acht Gemeinden ohne Flüchtlinge

Weilheim-Schongau - Die Zahl der Asylbewerber geht derzeit zurück, das bekommt auch der Landkreis Weilheim-Schongau zu spüren: Seit vergangener Woche werden von der Regierung von Oberbayern nur noch 33 statt 55 Flüchtlinge pro Woche zugeteilt.

„Das ist eine erhebliche Entlastung für uns, damit haben wir etwas Puffer“, sagte Landratsamts-Sprecher Hans Rehbehn. Trotzdem steuert die Zahl stramm auf die 2000er-Marke zu – im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl um 162 auf jetzt 1889 Asylbewerber.

Im Vergleich zum Januar fällt auf, dass die Zahl in Weilheim mit 387 stagniert, während sie in Schongau erneut um 31 auf jetzt 335 gestiegen ist. „Das ist aber Zufall“, sagt Rehbehn, man könne die Verteilung nicht immer punktgenau steuern. Den größten Zuwachs noch vor Schongau hat Penzberg gehabt, wo im Vergleich zum Vormonat 34 zusätzliche Asylbewerber angekommen sind. Rückgänge gab es dagegen in Peißenberg, Bernbeuren und Wildsteig, was aber nur dem Stichtag 22. Februar geschuldet ist und mittlerweile wieder anders ausschauen dürfte.

Flüchtlinge auch in Steingaden und Obersöchering

Die Zahl der Gemeinden, die noch keinen einzigen Asylbewerber aufgenommen haben, ist auch zurückgegangen. In Steingaden und Obersöchering sind mittlerweile ebenfalls Asylbewerber untergekommen, es gibt nur noch acht Gemeinden ganz ohne. Prozentual zur Einwohnerzahl gesehen sind Altenstadt, Rottenbuch und Wildsteig die am stärksten belasteten Gemeinden. Die Zahl der Fehlbeleger – anerkannte Asylbewerber, die mangels Wohnung weiter in Unterkünften wohnen – beträgt 91.

Boris Forstner

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marienplatz im Flohmarktfieber
Es ist wie in einem bekannten Märchen. Da muss erst ein Prinz daher kommen und die Prinzessin wachküssen, damit da was geht. So wie jetzt beim kombinierten Altstadt- und …
Marienplatz im Flohmarktfieber
Roman Mucha neuer Trainer der EA Schongau
Roman Mucha wird neuer Trainer der EA Schongau: Der Ex-Profi übernimmt die Verantwortung und wird Nachfolger von Reiner Lohr bei den Schongauer Mammuts.
Roman Mucha neuer Trainer der EA Schongau
Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Nach der denkbar knappen Wahl mit 32 Stimmen Vorsprung vor dem Konkurrenten und jetzigen Vize-Bürgermeister Tobias Kalbitzer hat sich Schongaus Rathauschef Falk …
Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Pokerspiel ums beste Angebot
Überall klagen Kommunen über ausgebuchte Handwerksfirmen, die kaum noch Angebote abgeben. Wir haben einmal die andere Seite beleuchtet und bei einem mittelständischen …
Pokerspiel ums beste Angebot

Kommentare