Nötigung im Straßenverkehr

Busfahrer drängt Autofahrerin zu Auffahrunfall

  • schließen

Schongau - Er hat wild gestikuliert und nicht gebremst: Ein rücksichtsloser Busfahrer brachte eine Autofahrerin derart in Bedrängnis, dass sie sich nur noch durch Rückwärtsfahren retten konnte – dann passierte das: 

Wie die Schongauer Polizei berichtet, muss sich ein 59-jähriger Busfahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten. Der Grund: Am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Bus in Schongaus Altstadt von der Christophstraße nach links in die Weinstraße. Zur selben Zeit näherte sich eine 36-jährige Autofahrerin, die – entgegengesetzt – aus der Weinstraße nach rechts in die Christophstraße fahren wollte.

Busfahrer gestikuliert mit beiden Händen - während der Fahrt

Der große Schwenkbereichs des Busses zwang die Frau jedoch zum Anhalten. Doch nicht genug, auch der Busfahrer hatte keine Chance auf ein reibungsloses vorbeifahren, hätte ebenfalls anhalten müssen. Machte er aber nicht. Stattdessen deutete er wild gestikulierend mit beiden Händen in Richtung 36-Jährige, dass diese Platz machen solle. Und rollte weiter auf die Frau zu. Daraufhin legte die 36-Jährige den Rückwärtsgang ein. Beim Zurückstoßen übersah sie allerdings einen hinter ihrer wartenden 58-jährigen PKW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 250 Euro entstand.

Laut Angaben des 58-Jährigen habe die Frau tatsächlich gar keine andere Chance gehabt, als durch Zurückweichen einen Zusammenstoß mit dem Bus zu verhindern, Aufgrund dieser Aussage wurde gegen den Busfahrer nun ein Verfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Johannes Schelle

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Die Diebe, die am Wochenende in einen Laden für Landmaschinen in Steingaden eingebrochen sind, waren vermutlich Profis. 
Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Bauvoranfrage weckt Misstrauen
Schwer taten sich die Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung mit dem Bauantrag der Hohenfurch Resort GmbH &Co. KG. Nachdem die Bauvoranfrage auf Umnutzung des im …
Bauvoranfrage weckt Misstrauen
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt
Weil er bei einem Überholmanöver einen entgegenkommenden Wagen übersehen hatte, wurde am Sonntagabend ein Rollerfahrer (43) bei Bernbeuren schwer verletzt.
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt
Genau so muss Jazz sein
Ganz schlicht „Elwood & Reßle“ nennt sich das Duo, nach ihren Namen Natalie Elwood und Josef Reßle, aber alles andere als schlicht erwies sich die Darbietung der beiden …
Genau so muss Jazz sein

Kommentare